Sa 27.05. 15:30Uhr DAB SG LAL II -:-

Fr 19.05. 19:00Uhr SV Germania Breklum DAB 2:1

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Der Gesundheitssport mit den grünen Ringen hat sich rasant in der nordfriesischen Sportlandschaft verbreitet, der TSV DAB möchte ebenfalls gerne auf diesen Trend mit aufspringen und lädt am Samstag, den 03.Juni 2017/14:00-16:00 Uhr zu einer Infoveranstaltung bei einer Tasse Kaffee in das Sportlerheim Drelsdorf im Karkenweg hinter dem Schwimmbad ein.

Christa Reese aus Ramstedt, vollausgebildete Trainerin und „Starthilfeleister“ für Smovey in Nordfrieslands Sportvereinen wird einen theoretischen Teil auf Leinwand präsentieren, anschließend wird mit den Ringen in der Hand noch eine kleine Runde gedreht.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen am Info-Tag teilzunehmen.

 

Weitere Informationen erteilt Michael Clausen(04671-9439234, 0178-8556830)


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Dirk Bauschke von der Tischlerei Bauschke Drelsdorf und Sandra Thomsen von Wettertüch Dagebüll statteten unsere Kinder und Erwachsenen Sportler der Leichtathletiksparte mit insgesamt 30 neuen Trikots aus, vielen Dank Euch Beiden!!!

Der erste Einsatz der Trikots erfolgte gleich bei den Kreismeisterschaften im Straßenlauf in Hattstedt am 13.05.2017, dort erreichten wir völlig unerwartet drei Kreismeistertitel und erzielten weitere Top Resultate, hier die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

Jahrgang 2011(W6): 1900m in 11:36 min. Neva Düring, Kreismeisterin

Jahrgang 2011(M6): 1900m in 13:09 min. Leve Düring, Kreismeister

Jahrgang 2010(M7) 1900m in 11:02 min. Noah-Kjeld Thomsen, Platz 3

Jahrgang 2009(W8): 1900m in 08:57 min. Liv Greta Clausen, Kreismeisterin

Jahrgang 2009(W8) 1900m in 10:38 min. Lisa Christiansen, Platz 5

Jahrgang 2005(W12): 5000m in 28:44 min. Freya Thomsen, Platz 2

Jahrgang 1999(WJ U20): 5000m in 27:52 min. Rieke Thomsen, Platz 2

Der TSV DAB freut sich riesig über die Eure Teilnahme mit super Ergebnissen!!!

 

Wie in den Vorjahren nahm der TSV DAB auch in diesem Jahr am Samstag den 20.05.2017 am „Lauf zwischen den Meeren von Husum nach Damp mit folgenden Startern teil: Peter Carstens, Peter-Heinrich Paulsen, Ingmar Hansen, Dirk Zabel, Hans-Jürgen Jürgensen, Ralf Mölck, Tüge Thomsen, Arne Thomsen und Rieke Thomsen. Bei besten Bedingungen erreichte unsere Staffel in starken 08:22:29 Stunden das Ziel in Damp und belegten damit Platz 150 der offenen Klasse.

 

Respekt und herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

 

Es ist wieder soweit! Die Nord-Ostsee Sparkasse verschenkt 10 Trikotsätze und unsere D1-Fussballer sind mit im Lostopf.
Dazu brauchen sie aber EURE Unterstützung!

Alles was ihr machen müsst, ist unter folgendem Link für unser Team zu voten und anschließend die Stimme in der an euch gesendeten Email zu bestätigen.
Die 10 Vereine mit den meisten Stimmen gewinnen jeweils einen Trikotsatz.
Abstimmungsschluss ist der 06.06.2017.

Hier geht's direkt zum Voting
https://voting.pitmodule.de/o/7e89b4667b42852/detail/3409


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • SV Germania Breklum - TSV DAB 2:1 (1:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Stefan Jensen - Tim Thomsen, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Sascha Domeyer - Jonas Friedrichsen, Niklas Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Nour Adi, Thengis Wietzke - Sebastian Domeyer

    eingewechselt: Florian Albrecht, Jörn Petersen

    Tore: 0:1 Jonas, 1:1, 2:1

    Abschiedsgeschenk 

    Am letzten Freitag traten wir zum Derby in Breklum an, dieses Spiel sollte das letzte Heimspiel der Germania sein bevor es nächste Saison als SG mit dem Bredstedter TSV weitergeht. Die Breklumer hatten extra ein Spezialtrikot anfertigen lassen, um diesen historischen Moment zu würdigen.

    Wir begannen auf dem Kunstrasenplatz ganz gut und ließen anfangs den Ball gut durch unsere Reihen laufen. Folgerichtig gingen wir dann auch durch Jonas in Führung, der von seiner rechten Seite schön in die Spitze gestartet war und von Basti mustergültig bedient wurde. Er umkurvte dann noch den Keeper und schoss ins leere Tor ein.

    In der Folge nahmen Breklumer ein paar Veränderungen vor und kam besser in die Partie, zeitgleich stellten wir von Minute zu Minute immer mehr das Fussballspielen ein und unser Spiel war wie in den letzten Spielen auf sehr niedrigem Niveau. Nachdem Lüdden eine Großchance von Martensen noch entschärfen konnte war er nach 29 Minuten machtlos als ein abgefälschter Ball vom Innenpfosten ins Tor kullerte.

    Im zweiten Durchgang bekamen die Gastgeber relativ früh einen Elfmeter zugesprochen, nachdem sich ein Breklumer erst an 4-5 Drelsdorfer vorbeigetänzelt hatte und dann im Strafraum gelegt wurde. Martensen verwandelte zur 2:1 Führung. Breklum drückte danach weiter auf unser Tor konnte aber selbst beste Chancen nicht nutzen. Bei uns kam bis zum Schlusspfiff wenig bis gar nichts zusammen und so gingen die Germanen trotz ebenfalls dürftiger Leistung am Ende verdient als Sieger vom Platz.

     

    Hier geht's zum LiveTicker

    broder

  • TSV DAB - SG Wiedingharde-Emmelsbüll 0:1 (0:0)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Christian Carstensen - Tim Thomsen, Jonas Friedrichsen, Sebastian Domeyer, Lasse Ingwersen - Steffen Hinrichsen, Kim Thomsen

    eingewechselt: Jan Thomsen, Thengis Wietzke, Florian Albrecht

    Tore: 0:1

    kopflos in Überzahl

    Gegen die SG aus dem Tabellenkeller lagen wir schon früh in Rückstand, nachdem der Gegner druckvoll begann und einige Male zum Abschluss kam. 

    Im Laufe des ersten Durchgangs kamen wir dann etwas besser in die Partie und konnten über unseren A-Jugend Sturm (Steffen und Kim) für Entlastung sorgen.

    Kim war es auch der nach einer halben Stunde einen zu kurz geratenen Rückpass erahnte und den Keeper zu einer Notbremse zwang. Es sollten also knapp 60 Minuten in Überzahl folgen.

    Diese wurden allerdings so kopf- und ideenlos gespielt, das man zurecht am Ende als Verlierer da stand.

    In einer Tour wurde die Bälle hoch Richtung gegnerischen Strafraum geschlagen und es wurden knapp mal 3 aufeinanderfolgende Pässe zum Mitspieler gespielt.

    Hin und wieder ergaben sich natürlich zwangsweise Torchancen allerdings wurden diese dann auch nicht genutzt.

    Gegen Ende schoßen sich die unzufriedenen Spieler dann auf den Schiedsrichter ein, anstatt die eigene sehr maue Leistung zu überdenken.

    Am Ende stand eines der schlechtesten Saisonspiele und ein Sieg für die SG.

     

    Hier geht's zum Liveticker

     

    broder

  • TSV DAB II - TSV DE Viöl II 5:0 (3:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen -  Tobias Benett, Frank Briesemeister, Florian Albrecht - Jürgen Dohle, Eric Meister - Jan Eggeling, Marco Carstensen, Torben Malcha - Marco Lüdrichsen, Keven Otzen

    eingewechselt: Simon Petersen, Hauke Renger, Stefan Jansen

    Tore: 1:0 Marco, 2:0 Marco, 3:0 Otzen, 4:0 Marco, 5:0 ET.

    lockerer Sieg

    Zum vorletzten Spiel der Saison gastierte die Zweite aus Viöl in Drelsdorf. Mit dem Tabellenletzten hatten wir wenig Probleme und setzten Mitte der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg.

    Erst traf Marco per direktem Freistoß und wenig später schlängelte er sich durch die löchrige Viöler Abwehr und schloß gekonnt ab.

    Nach knapp einer halben Stunde setzte Marco wieder zum Dribbling an und wurde im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter versenkte Otzen zum 12. Saisontor.

    Nur zwei Minuten später tänzelte sich Marco zum wiederholten Male durch die Gegner und spitzelte den Ball Richtung Tor, wo allerdings Otzen bereit stand und den Ball mit grandioser Tollpatschigkeit noch auf der Linie rettete. Ein wahrer Kreisklassen-Klassiker.

    Im zweiten Durchgang machte Marco dann noch seinen Dreierpack perfekt und ein astreines Eigentor per Heber aus 30m bedeutete den 5:0 Endstand.

    broder

     

    Hier geht's zum Liveticker

  • SG Langenhorn/Enge II - TSV DAB 1:1 (0:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Steffen Kaufeld, Tim Thomsen, Broder Johannsen - Thengis Wietzke, Niklas Friedrichsen, Steffen Hinrichsen, Jonas Friedrichsen - Kim Thomsen, Sebastian Domeyer

    eingewechselt: Jan Thomsen, Christian Carstensen

    Tore: 0:1 Jonas, 1:1

    Punktgewinn in Langenhorn

    Am vergangenen Sonntag ging es gegen Langenhorn, zu einem Auswärtsspiel aus dem breiten Mittfeld der Tabelle.

    Somit war es Pflicht wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

    Schon im Vorfeld hatte​ Coach Jimmy eine taktische Änderung vorgenommen, wodurch wir ohne 4er-Abwehrkette und mit dem A- Jugend Spieler Kim Thomsen unserem "Bomber" Basti Domeyer einen Sturmpartner zur Seite stellten.

    Wir kamen gut ins Spiel und hatten viel Spielanteile in des Gegners Hälfte. So folgte dann nach einem Flankenball von Thengis das Tor durch Jonas, der im Strafraum seinen Torinstinkt bewies.

    Bis zum Halbzeitpfiff erspielten wir uns noch weitere gute Chancen, die Abschlüsse waren jedoch allesamt zu unpräzise.

    Ab der 2. Halbzeit wurden wir von Langenhorn mehr und mehr in unsere Hälfte gedrängt. So kam es zu einem Elfmeter gegen uns, den der Langhorner clever angenommen hatte... Keeper Torben war noch dran, aber der Ball war drin... 1:1

    In der kompletten 2. Hälfte gelangen uns noch 1-2 Möglichkeiten, jedoch konnten wir nicht mehr für viel Entlastung sorgen.

    Ab der 70.min musste sich dann auch noch unser kürzlicher Neuzugang Niklas mit Gelb-Rot verabschieden, er wird uns damit leider gegen Emmelsbüll mit seinem kampferischen Einsatz fehlen. Die letzten Minuten in Unterzahl versuchten​ wir weiterhin mitzuspielen.

    Torben hielt uns den Punkt fest und somit war die Pflicht erfüllt..nicht mehr und nicht weniger..

     

    Nach dem erfolglosen April mit nur 4 Punkten. Gilt es nun die letzten Spiele nochmal zu Punkten um die Saison erfolgreich zu beenden​.

     

    tim

  • TSV DE Viöl - TSV DAB II 7:0 (5:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Tobias Benett, Ingo Lübke, Lars Lassen - Niklas Friedrichsen, Eric Meister, Simon Petersen, Thengis Wietzke, Björn Voß - Björn Ingwersen, Keven Otzen

    eingewechselt: Hauke Renger, Jürgen Dohle, Torben Malcha

    Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0, 6:0, 7:0

    keine Chance gegen den Primus

    Die Viöler konnten sich am gestrigen Sonntag zum Meister küren und taten das auch in beindruckender Manier. 

    Sie waren von der ersten Minute an eine Klasse besser als wir. Zur Halbzeit waren wir mit dem 5:0 gut bedient und in der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeber eine Vielzahl an Chance leichtfertig liegen. Außerdem konnte Dennis heute mit vielen Paraden ein zweistelliges Ergebnis verhindern.

    Erwähnenswert: Mit der letzten Aktion bekamen wir noch einen schmeichelhaften Strafstoß zugesprochen. Tobi, in der Halbzeit ausgewechselt, weil sein Jungsgesellenabschied anstand, sollte der Schütze sein. Also ließ dieser kurzerhand den Bollerwagen mit Verkaufsartikeln links liegen und machte sich in seinem HSV-Dinokostüm auf Richtung Elfmeterpunkt. Leider spielten die Viöler nicht mit und der Torhüter hielt den Elfmeter humorlos.

     

    Hier geht's zum LiveTicker

     

    broder

  • TSV DAB - Husumer SV II 0:5 (0:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Tim Thomsen, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen - Lasse Ingwersen, Jörn Petersen, Niklas Friedrichsen, André Briesemeister, Thengis Wietzke - Sebastian Domeyer

    eingewechselt: Arno Jensen, Christian Carstensen, Lars Petersen

    Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5

    keine Chance gegen den Primus

    Gegen sehr starke Husumer gab es am Freitagabend keinerlei Land zu sehen für uns. Über den Großteil der Spielzeit schnürten uns die Stormstädter in unserer Hälfte ein. 

    Jedoch verteidigten wir konzentriert und so dauerte es bis kurz vor den Pausenpfiff eher das verdiente 0:1 fiel.

    Im zweiten Durchgang folgte das frühe 0:2 und damit war die Moral auch schnell gebrochen. Wir spielten das Spiel aber vernünftig zuende und kamen mit zunehmender Spielzeit auch zu etwas Entlastung durch Offensivaktionen. Aber gegen diesen übermächtigen Gegner war einfach kein Kraut gewachsen. Darum gilt es das Spiel einfach abzuhaken und auf die restlichen Spiele den Fokus zu legen.

    Hier geht's zum LiveTicker

     

    broder

  • TSV DAB - FSV Wyk-Föhr 1:1 (0:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Stefan Jensen, Steffen Kaufeld, Tarik Feddersen, Sascha Domeyer - Thengis Wietzke, Tim Thomsen, André Briesemeister, Lasse Ingwersen, Jonas Friedrichsen - Sebastian Domeyer

    eingewechselt: Niklas Friedrichsen, Lars Petersen, Finn Thomsen

    Tore: 0:1, 1:1 Lüdden

    Insulaner nehmen sich selbst den Wind aus den Segeln

    Gegen die starken Wyker gerieten wir bereits in der 3. Spielminute in Rückstand, dadurch wurde die sowieso schon sehr schwere Aufgabe für unsere Jungs nicht einfacher.

    In der Folge hatten die Gäste, die auch leicht in der Kreisliga mitspielen könnten der Spielgeschehen in Griff. Allerdings hatte sich deren Mittelfeldmotor alles andere als im Griff. 

    Als Lüdden einem bereits verloren geglaubten Ball an der Torauslinie der Wyker noch nachging und mit seinem Gegenspieler zu boden fiel, ließ sich dieser zu einem Nachtreten hinreißen. Der gute Schiedsrichter sah dies und schickte ihn zurecht mit glatt Rot vom Feld.

    Dadurch konnten wir die Spielkontrolle an uns reißen, was zu großen Teilen auch an Neuzugang Niklas lag, der nach dieser Aktion für den verletzten Tarik ins Spiel kam und im Mittelfeld seine Kreise zog.

    Vor der Pause konnten wir aber noch kein Kapital aus unserer Überzahl schlagen. Dafür sorgten in der 54. Minuten dann Herr Ingwersen und Lüdden. Einen langen Ball von Tim konnte Lasse wunderbar in den Lauf des aufgerückten Lüdden legen, der aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich einschob.

    Die Gäste kamen im zweiten Durchgang nur noch sporadisch nach vorne, spielten aber defensiv sehr konzentriert und ließen nur wenige Möglichkeit für uns zu.

    Und so endete das Spiel mit dem 1:1 Unentschieden. Vor dem Spiel hätte dieses Ergebnis wohl jeder Drelsdorfer unterschrieben, also kann man damit wohl auch zufrieden sein. Im Spiel 11-gegen-11 wäre das Spiel höchstwahrscheinlich anders ausgegangen.

     

    broder

  • TSV DAB II - SG Friedrichstadt-Seeth-Drage II 2:1 (0:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Sascha Clausen, Tobias Benett - Hauke Renger, Jürgen Dohle, Eric Meister, Broder Brodersen, Marco Lüdrichsen - Keven Otzen, Björn Ingwersen

    eingewechselt: Jan Eggeling, Thore Caspersen, Simon Petersen

    Tore: 1:0 Otzen, 1:1, 2:1 Otzen

    2x Otzen zum Mitnehmen bitte

    Gegen den Tabellenletzten legten wir mit 3 gefährlichen Standardsituationen sehr gut los und waren dem sehr frühen Führungstreffer sehr nahe. In den darauffolgenden 40 Minuten des ersten Durchgangs boten wir allerdings mal wieder absolute Magerkost.

    Jeder bekam die Panik wenn der Ball mal kam und bolzte ihn dann in hohem Bogen im Optimalfall Richtung Gästetor oder halt ins Aus. Die Gäste kamen mit der Zeit immer besser ins Spiel, wussten aber aus unserer Unsicherheit kein Kapital zu schlagen.

    Zur Zweiten Hälfte kam dann Thore ins Spiel und mit ihm deutlich mehr Sicherheit im plötzlich vorhandenen Passspiel.

    Es musste aber wieder ein Standard herhalten um für das 1:0 zu sorgen. 

    Aus dem rechten Halbfeld segelte der Ball an die Strafraumkante, wo Otzen den Ball mit seinem Bauch perfekt mitnahm und den Ball perfekt ins lange Eck drosch. Ein Traumtor!

    Allerdings kamen die Gäste 10 Minuten später zum verdienten Ausgleich, als wir in der Defensive mal wieder chaotisch zu Werke gingen.

    Wiederum 10 Zeigerumdrehung später machten wir nach dem besten Spielzug des Spiels den erneuten Führungstreffer. Der kurz zuvor eingewechselte Eggeling konnte einen weggebolzten Ball an der Mittellinie unter Kontrolle bringen und auf Björn weiterleiten, der wiederum Eggeling schön über links schickte. Im Strafraum angekommen flankte er perfekt in den Lauf des heranrauschenden Otzen, der erst den Ball und dann seine 90kg ;) ins Tor bugsierte.

    Den Rest der Spielzeit versuchten wir dann immer wieder den Gegner zum Toreschießen einzuladen oder versuchten es auch teilweise über Umwege selbst den Ball in unser Gehäuse zu bolzen.

    Jedoch konnte die brenzligste Situation gerade noch so von Sascha auf der Linie geklärt werden.

     

    broder

  • TSV DAB II - SG Oldenswort-Witzwort II 1:2 (0:1)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Ingo Lübke, Sascha Domeyer - Thore Caspersen, Jürgen Dohle, Broder Brodersen, Eric Meister, Jan Eggeling - Keven Otzen, Marco Carstensen

    eingewechselt: Tobias Benett, Hauke Renger, Björn Ingwersen

    nicht eingewechselt: Simon Petersen

    Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Eric

    "ohne Bericht"

     

    broder

  • SV BW Löwenstedt III - TSV DAB 5:4 (2:2)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Christian Carstensen, Tarik Feddersen, Florian Albrecht, Stefan Jensen - Thengis Wietzke, Tim Thomsen, André Briesemeister, Sebastian Domeyer, Jonas Friedrichsen - Nour Adi

    eingewechselt: Steffen Kaufeld

    Tore: 0:1 Nour, 0:2 Basti, 1:2, 2:2, 2:3 Nour, 3:3, 4:3, 5:3 5:4 Lüdden

    guter Start, schlechtes Ende

    Am Samstag ging es zum Derby gegen den SV Blau-Weiß Löwenstedt 3. Alles deutete auf ein perfekt angerichtetes Abendmahl hin. Seit Wochen schon fieberte die Mannschaft dem Event beim Griechen in Bredstedt entgegen. Die Weichen schienen in den ersten 30 Minuten gestellt, um ein rundum gelungenen Samstag mit einem Sieg beim Rivalen zu veredeln.

    Schon nach wenigen Minuten erzielten wir nach einer starken Kombination über die rechte Seite durch Jonas und einer Direktabnahme durch Nour das 0:1. Nur wenig später erhöhten wir dann sogar nach einer Unachtsamkeit der Löwenstedter Abwehr durch Basti zum 0:2.

    Was dann in den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte geschah ist für den Außenstehenden nur schwer erklärbar. Die bis dorthin klar unterlegenen Hausherren kamen durch lange Bälle in die Spitze völlig unerwartet ins Spiel zurück und wir verloren den Zugriff über das Spielgeschehen. Folgerichtig fingen wir noch vor der Halbzeit das 1:2 und das 2:2.

    Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang gingen wir dann überraschend durch freundliche Mithilfe des Gästekeepers 2:3 in Führung, nachdem er einen missglückten Schuss durch Nour ins eigene Tor bugsierte.

    Trotz der erneuten Führung fanden wir nicht mehr in das Spiel zurück. Löwenstedt schraubte in den nachfolgenden 30 Minuten durch unglückliche Aktionen unsererseits das Ergebnis auf 3:5.

    Kurz vor Schluss kamen wir durch eine Standardsituation noch einmal auf 4:5 heran, aber der Treffer kam zu spät und wir mussten uns im Derby geschlagen geben.

    So ging es mit einer bitteren Niederlage zum Mannschaftsabend nach Bredstedt, bei dem wir dann trotz des unglücklichen Nachmittags noch das bestmögliche aus dem Abend machten.

    Ein Dank gilt hier auch noch einmal der Lokalität Sirtaki in Bredstedt, die für unser Wohl an diesem Abend sorgten.

     

    Den Notizblock zückte für sie Herr Ingwersen