Sa 28.10. 15:00Uhr DAB MTV Schwabstedt -:-

So 22.10. 13:00Uhr DAB SG LAL II 4:2
So 22.10. 15:00Uhr DAB II SG LAL IV 3:4

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Vielen Dank an Torben Clausen vom Baugeschäft Hans Clausen und Jürgen Dohle vom Entsorgungsfachbetrieb H.W.Dohle für die einheitliche Ausstattung!

Beide sind wichtige Eckpfeiler als aktive Spieler auf dem Platz und spendeten gemeinsam insgesamt 60 neue Aufwärmshirts für ihre Mitspieler der beiden Herrenmannschaften, unsere Schiedsrichter und den Funktionäre des TSV DAB Herrenfussballes.

 

Vielen Dank Euch Beiden für ein erneutes Sponsoring, schön das wir Euch in unseren Reihen haben!

 

 


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Nachdem es zuvor tagelang durchregnete hatte der Wettergott am vergangenen Sonntag ein Erbarmen, dass Turnier unser Kleinsten konnte bei strahlendem Sonnenschein planmäßig durchgeführt werden.

 

Zu Gast waren die Minis SG Langenhorn/Enge und der SG Ladelund-Achtrup-Leck.

Die Insulaner des FSV Wyk Föhr mussten leider kurzfristig absagen, so dass unsere Jugend SG ad hoc eine zweite eigene Mannschaft ins Rennen schickte.

 

Im Modus Jeder gegen Jeden hatten nicht nur die Kids, sondern auch die in großen Massen anwesenden Familien ihre Freude an diesem tollen Nachmittag.

Vielen Dank an Cheforganisator Björn Barkmann und den Eltern der Kinder, die für tolle Rahmenbedingungen gesorgt haben!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

 

Mit der beachtlichen Anzahl von insgesamt 14 Teilnehmern nahm unsere Leichtathletik-Jugend vergangenen Samstag beim Crosslauf in Bredstedt teil. 

Spartenleiterin Rieke Thomsen begab sich ebenfalls auf die anspruchsvolle und durch den Regen extremst durchnässte Strecke.

 

Alle Läufer und Läuferinnen sind im Ziel angekommen und trotzten der miesen Witterung.

Danke an Rieke und Erik für das Heranführen der Kinder an Vergleichswettkämpfe!

Starke Leistung, weiter so!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • TSV RW Niebüll III - TSV DAB II 5:2 (3:1)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Thore Caspersen, Ingo Lübke, Florian Albrecht, Hauke Renger - Nour Adi, Eric Meister, Lars Petersen - Marco Lüdrichsen

    eingewechselt: Broder Brodersen, Tobias Andresen

    Tore: 1:0, 1:1 Flo, 2:1, 3:1, 3:2 Broder, 4:2, 5:2

    9-gegen-9? No Way

    Am Sonntag war uns die große Ehre zu Teil in Niebüll ein Duell 9-gegen-9 zu bestreiten. Und um es gleich vorweg zu nehmen, sowas braucht kein Mensch.

    Die Gastgeber, die jedes Wochenende nur mit 9 Mann antreten waren ins am Anfang überlegen und kamen so schnell zur 1:0 Führung. Wir brauchten eine Weile um uns an diese ungewöhnliche Situation zu gewöhnen. Der Ausgleich fiel nach einem schmeichelhaften Elfmeter, den Flo sicher verwandelte.

    Die zwei dominierenden Spieler der Hausherren machten uns aber über das ganze Spiel zur Slalomstangen und kamen immer wieder mit dem gleichen Muster frei vor Dennis zum Abschluss. Sodass wir mit einem 3:1 Rückstand in die Pause gingen. Uns war aber klar, dass das Spiel noch nicht verloren war und wir weiter dran bleiben mussten.

    In der Zweiten Hälfte passierte lange nichts Nennenswertes. Die Gastgeber spielten sich zwar des Öfteren durch unsere Reihe, scheiterten aber entweder an Dennis oder wurdem vom Schiedsrichter, teils zu recht - teils zu unrecht, wegen Abseitsentscheidungen zurückgepfiffen.

    12 Minuten vor Schluss schnupperten wir nach dem 3:2 nochmal am Ausgleich. Jedoch machten die Gastgeber dann noch mit zwei weiteren Treffern den Deckel auf diese Partie und gewannen am Ende absolut verdient mit 5:2.

    Das 9-gegen-9 kam unserer Spielweise nicht gerade entgegen, um es freundlich auszudrücken. Allerdings bin ich der Meinung das im Herrenbereich doch gerne 11-gegen-1 gespielt werden darf.

    broder

  • TSV RW Niebüll II - TSV DAB 3:1 (1:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - André Briesemeister, Broder Johannsen, Sebastian Domeyer, Piet Friedrichsen - Kim Thomsen, Lasse Ingwersen, Dominik Kraft, Jonas Friedrichsen - Thengis Wietzke, Steffen Hinrichsen

    Eingewechselt: Jannes Paulsen, Tim Thomsen

    Tore: 0:1 Thengis, 1:1, 2:1, 3:1

    den Faden verloren

    Das Auswärtsspiel auf dem Niebüller Kunstrasen bot unseren mitgereisten Zuschauern zwei unterschiedliche Halbzeiten.

    Im ersten Durchgang beherrschten wir den Gegner und kamen einige Male gut nach vorne. Leider fehlte im Torabschluss der letzte Wille.

    Die erste gute Möglichkeit nach 5 Minuten hatte Jonny, als er auf und davon Richtung Tor marschierte. Leider entschied er sich für einen Pass auf den mitgelaufenen Steffen, anstatt selbst abzuschließen. Eine Situation aus der normalerweise ein Tor fallen muss.

    10 Minuten später machten es Steffen und Thengis besser. Steffens Flanke köpfte Thengis am kurzen Pfosten super zur verdienten Führung ein. Auch in der Folgezeit wurde der Ball gut laufen gelassen, jedoch vergaß man das zweite Tor nachzulegen. So kamen die Hausherren in der 35. Minute zum überraschenden Ausgleich. Nachdem ihr Stürmer in unserem Strafraum völlig alleingelassen wurde, ließ er noch einen unserer Abwehrspieler ins leere rutschen und netzte eiskalt ein.

    Der zweite Durchgang begann dann gleich mit einer Großchance durch Dominik, die leider nicht genutzt werden konnte. In der Folge wurde die Partie zunehmend zerfahrener und der etwas unsichere Schiedsrichter brachte hier und da etwas Hektik in die Partie. Dazu muss man zu seiner Verteidigung sagen, dass gerade die Zuschauer es ihm nicht einfach gemacht haben.

    Unsere Mannschaft schoss sich im Laufe der zweiten Hälfte immer mehr auf den Unparteiischen ein, anstatt sich weiter auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

    So kam es wie es kommen musste und die Gastgeber nutzten in der 70. Minuten ein Durcheinander nach einer Ecke zur Führung. Und kamen kurz vor Schluss nach einem Konter sogar noch zum 3:1 Siegtreffer.

    Hätte sich unsere Elf über die gesamte Spieldauer auf das eigene Spiel konzentriert, wären locker 3 Punkte drin gewesen. So stand man am Ende mit leeren Händen da.

     

    Hier geht's zum Liveticker

    broder

  • TSV DAB - FC Wiesharde II 3:1(0:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Sebastian Domeyer, Broder Johannsen, André Briesemeister - Nour Adi, Lasse Ingwersen, Dominik Kraft, Steffen Hinrichsen - Thengis Wietzke, Kim Thomsen

    eingewechselt: Jonas Friedrichsen, Lars Petersen, Piet Friedrichsen

    Tore: 1:0 Thengis, 2:0 Thengis, 3:0 Nour, 3:1

    10 Minuten entscheiden das Spiel

    Nach dem Sieg in Viöl ließ die Erste am Sonntag in einer von beiden Teams gut geführten Partie die nächste gute Leistung folgen und hat sich damit etwas aus dem Tabellenkeller rausgespielt.

    Gegen den Tabellendritten reichten unserer Mannschaft 10 starke Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte um die Partie zu entscheiden. Nachdem der erste Durchgang relativ ausgeglichen war.

    Die erste Großchance im zweiten Durchgang hatten aber die Gäste, jedoch konnte Torben den starken Flachschuss noch gerade so um den Pfosten lenken. Wäre das Ding drin gewesen, hätte die Partie wahrscheinlich eine ganz andere Richtung genommen.

    Danach drehten wir aber auf.

    Das 1:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Thengis, bereitete der umtriebige Nour vor. Nachdem er über links durchgebrochen war, flankte er den Ball schön in die Mitte wo der heranstürmende Thengis nur noch die Birne hinhalten musste.

    Ein paar Minuten später zwirbelte Thengis einen Ball von der Strafraumkante perfekt in den Winkel. 2:0

    Wiederum ein paar Zeigerumdrehung weiter, erkämpfte Lasse, der in der Zentrale mit Dominik erneut super harmonierte, den Ball an der Seitenauslinie. Ein kurzer Blick nach oben offenbarte den völlig freien Nour, der Lasse's Diagonalball noch annahm und dann flach zum 3:0 einnetzte.

    Damit war die Messe gelesen. Die keinesfalls schwachen Gäste kamen am Ende noch zum Anschlusstreffer.

    broder 

  • TSV DAB II - FC United Sylt 4:2 (0:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Stephan Petz - Tobias Andresen, Florian Albrecht, Ingo Lübke - Jürgen Dohle - Lars Petersen, Eric Meister, Broder Brodersen, Finn Thomsen - Marco Carstensen, Marco Lüdrichsen

    eingewechselt: Hauke Renger, Lars Lassen, Stefan Jansen

    Tore: 1:0 Marco, 2:0 Marco, 2:1, 2:2, 3:2 Marco, 4:2 Marco

    schwache Leistung, starker Marco

    Gegen den Tabellenletzten zeigten wir erneut eine sehr maue Leistung. Die Gäste waren im Grunde in jeder Hinsicht besser als wir.

    Sie kombinierten und liefen uns unzählige Male davon. Hätte man es nicht gewusst, wäre man nicht auf die Idee gekommen, dass diese Truppe erste ein Spiel für sich entscheiden konnte. Jedoch fehlte ihnen im Angriff die letzte Durchschlagskraft und so ging es torlos in die Kabine.

    Im zweiten Durchgang ließen wir dann den Ball besser laufen und es wurde auch mal der Kopf hochgenommen um den Mitspieler zu suchen.

    Und so kamen wir mit dem ersten Angriff zur schmeichelhaften Führung. Nachdem Tobias mich im Mittelfeld schön angespielt hatte, schickte ich Marco auf die Reise und der ließ sich dem Torhüter keine Chance und netzte ein.

    Kurz darauf eine identische Szene. Dieses Mal hatte Lars Peter Marco auf die Reise geschickt. 2:0

    Danach übernahmen die Gäste aber wieder das Spiel und so kamen sie nach einem verschossenen Handelfmeter mit dem Nachschuss zum 2:1 Anschlusstreffer.

    Etwas später ließ ich einem Gegner zuviel Platz und der vollendete schön ins lange Eck zum verdienten Ausgleich.

    Wir konnten das Ruder aber noch einmal rumreißen, nachdem Lars Peter über das Feld marschierte und im Strafraum nur noch durch ein Foul gebremst werden konnte. Vollstreckte Marco den fälligen Elfmeter in gewohnter Manier. Hattrick!

    Damit hatte Marco aber noch nicht genug und mit einer weltklasse Kombination mit Eric, der den Ball nach Doppelpass mit der Hacke perfekt auflegte, knallte er den Ball wunderschön ins lange Eck. Ein Treffer wie aus dem Bilderbuch.

    So standen wir am Ende gegen einen guten Gegner als deutlicher Sieger da. Die Leistungen sind aber seit einigen Partien verbesserungswürdig.

     

    Leider wurde während des Spiels das Bargeld der Gäste entwendet. Sie hatten leider ihre Wertgegenstände in der Kabine gelassen.

    Also denkt dadran immer eure Wertsachen im Auge zu behalten und niemals in der Kabine zu lassen.

    broder

  • FSV Wyk-Föhr II - TSV DAB II 3:0(0:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Torben - Ingo, Marco, Lars - Tobi - Lars, Eric, Kim, Simon - Steffen, Jansen

    Eingewechselt: Daniel, Dennis, Broder, Patrick 

    Tore: 1:0,2:0,3:0

    Wyktour - abgehakt

    Mit sensationellen 15 Mann machten wir uns aus nach Wyk, davon war leider die Hälfte angeschlagen. 

    Nachdem wir mit dem Bus zum Sportplatz gefahren wurden. Blieben uns noch ein paar Minuten zum Warmmachen.

    Wir sahen uns dem bisher schwächsten Gegner gegenüber und legten relativ gut los. Danach passten wir uns aber dem Gegner an und es war fortan eine von beiden Seiten schwache Partie.

    Zur Halbzeit stand ein 0:0 auf der imaginären Anzeigetafel. 

    Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir plötzlich überhaupt keinen Zugriff mehr und fingen uns so folgerichtig das 0:1.

    Und etwas später sogar das 0:2.

    Danach kamen wir aber wieder in die Partie und waren ein paar mal auf dem Weg zum Anschlusstreffer. Leider schafften wir es nicht den Ball im Tor unterzubringen und kassierten am Ende noch das 0:3

    broder

  • SG Wiedingharde/Emmelsbüll - TSV DAB II 4:0(2:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Ingo Lübke, Florian Albrecht, Frank Briesemeister, Lars Lassen - Jan Eggeling, Eric Meister, Broder Brodersen, Finn Thomsen - Hauke Renger, Björn Ingwersen

     

    Eingewechselt: Stephan Petz, Patrick Benett

    Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0

    Verdiente Niederlage auf absolut unbespielbarem Platz

    Am Sonntag ging es für uns nach Neukirchen um uns mit einer der wenigen „Ersten“ in unserer Spielklasse zu duellieren.

    Auf dem Weg zum Warmmachen mussten wir leider feststellen, dass sich auf Teilen des A-Platzes noch Zentimeter hoch Wasser befand. Und der Platz war tatsächlich absolut unbespielbar. Bei Richtungswechseln sackte man locker 10cm in den Boden.

    Sei es drum, am Ende hatten alle die Partie gut überstanden. Was auch an den sehr angenehmen und freundlichen Gastgebern lag.  

    Zum Spiel ist eigentlich wenig zu sagen, die SG ließ den Ball gut laufen und gewann am Ende verdient mit 4:0.

      

    broder

  • TSV DE Viöl - TSV DAB 1:4 (0:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Andre Briesemeister, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Sascha Domeyer - Jonas Friedrichsen, Lasse Ingwersen(44.min Lars-Peter Petersen), Dominik Kraft, Nour Adi Mohamed(78.min Piet Friedrichsen) - Kim Thomsen(65.min Thengis Wietzke), Basti Domeyer

    Tore: 0:1 Dominik, 0:2 Basti, 0:3 Nour, 1:3, 1:4 Thengis

    Start eines goldenen Oktobers? - Piet Friedrichsen nach 2 1/2 jähriger Verletzungspause wieder dabei!


    Die Kreisklasse A ist durch die Spielklassenreform in diesem Jahr so stark wie lange nicht besetzt.

    Vor der Partie waren wir auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht, ein Zustand der an Mannschaft und Umfeld genagt hat, ein Zeichen, viel mehr drei Punkte in Viöl waren also alternativlos.

    Coach Jimmy war beruflich verhindert und ich durfte ihn vertreten.
    Die Mannschaft hat von Anfang bis Ende alle Vorgaben umgesetzt und einen hochverdienten, nie gefährdeten Sieg eingefahren, aber der Reihe nach:
    In der 3.Minute hatten wir hinten Abstimmungsprobleme und Glück, das der Gegner nach einem langen Ball in unserem 16 die kurze Unachtsamkeit nicht nutzte.
    In der 6.Minute passten wir gut durch die Viöler Hintermannschaft, der starke Dominik schlenzte den Ball gekonnt zur 1:0 Führung ein.
    Wir waren die dominante Mannschaft, verpassten es aber nachzulegen:
    Basti bediente von links aussen den in die Mitte geeilten Johnny, doch seine Direktabnahme aus kurzer Distanz ging über das Tor.
    Wenige Minuten später erreichte einer von vielen Viöler Katastrophenpässen erneut Jonas, der aus 25 Metern Entfernung leider das verwaiste Tor des Gegners eindeutig verfehlte.
    Basti flankte scharf von rechts in die Mitte, Nour köpfte knapp neben das Tor.

    Zum Ende der 1.Halbzeit fingen sich die Viöler wieder und kamen mit energischem Spiel über ihre flinken Flügelspieler dicht an unser Tor heran, Torben blieb in Durchgang eins trotzdem nahezu beschäftigungslos.

    In der 2.Halbzeit gleich zur rechten Zeit das 2:0:
    Nour wurde gut in Szene gesetzt, zog auf's Tor ab, der Gegner bekam den Ball unglücklich an die Hand und der gute Jung-Schiri in seinem ersten Herrenspiel entschied folgerichtig auf Strafstoß.
    Basti trat an, seinen schwachen Elfer konnte der Viöler Keeper nur noch vorne abwehren, den Nachschuss verwandelte Basti dann sicher zur beruhigenden 2:0 Führung.
    Wir ließen nicht locker, Nour erhöhte nach Flanke von der linken Seite gar auf 3:0.
    Viöl zerfleischte sich durch chronische Unzufriedenheit und internes Gemotze selbst, trotzdem keimte bei Ihnen nach guter Kombination und dem Anschlusstreffer zum 1:3 nochmal Hoffnung auf.
    Diese hielt aber nur von kurzer Dauer; der eingewechselte Thengis fackelte nicht lange und besorgte in der 77.min mit einem humorlosen Volleyschuss das 4:1 Endergebnis.

    Eine Minute später dann das Highlight dieser Partie:
    Nach über 2 1/2 Jahren Verletzungspause wegen eines bei der Arbeit erlittenen Trümmerbruches seines Knöchels gab A-Jugend Co-Coach Piet sein lang ersehntes Comeback und half mit, das Ergebnis über die Runden zu bringen.
    Welcome back Piet, alle freuen sich für Dich, bleib gesund!!

    Durch den Sieg haben wir in in der Tabelle fünf Plätze gut gemacht und finden uns nun auf Platz 9 wieder. 
    Der erste Schritt für einen goldenen Oktober ist getan, wenn die Mannschaft an die heutige Leistung anknüpft, werden weitere Erfolge folgen.

    Micha

  • TSV DAB - SG Nordau II 0:0(0:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Steffen Hinrichsen, Broder Johannsen, Steffen Kaufeld, Stefan Jensen - Jonas Friedrichsen, Jannes Paulsen, Dominik Kraft, Sebastian Domeyer, Nour Adi - Kim Thomsen

    eingewechselt: Tim Thomsen, Lasse Ingwersen, Sascha Domeyer, André Briesemeister

    Tore: keine

    null zu null

    Nach dem Spiel in Eggebek, bei dem sich Thengis und Tarik verletzten und längere Zeit ausfallen. Stand am Sonntag das Kellerduell gegen die SG Nordau 2 an.

    Und die Verletzungsserie sollte anhalten. Während des Spiels mussten Steffen H., Lüdden und Jannes vermutlich mit Zerrungen ausgewechselt werden. 

    Sodass am Ende nur noch Briese Jr., der eigentlich nur als Zuschauer vor Ort war auf der Einwechselbank saß und auch noch zum Einsatz kam.

    Zum Spiel.

    Die uns unbekannten Gäste waren über die meisten Phasen der Partie die tonangebende Mannschaft, allerdings schafften sie es kaum einmal den Ball auf Torben's Gehäuse zu bringen. 

    Wir wehrten uns nach Kräften und konnten so die meisten Bälle abwehren und wenn mal ein Schuss durchkam, ging der meistens in den 3. Stock.

    Wir hatten ein paar gute Möglichkeiten, wussten aber aus diesen kein Kapital zu schlagen und so endete dieses Spiel mit einem seltenen 0:0

    Am nächsten Spieltag geht es gegen Viöl. Wer dann noch einsatzfähig ist, wird sich erst noch zeigen.

    broder

  • TSV DAB II - SG Langenhorn-Enge III 0:6(0:2)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Tobias Andresen, Thore Caspersen - Florian Albrecht - Marco Lüdrichsen, Marco Carstensen, Lars Petersen, Eric Meister - Keven Otzen, Pay Steffen

    eingewechselt: Broder Brodersen, Ingo Lübke, Hauke Renger

    Tore: 0:1,0:2,0:3,0:4,0:5,0:6

    auseinander genommen

    Nach dem Überraschungssieg in Süderlügum ging es für die Zweite am Sonntag gegen die SG Langenhorn/Enge.

    Die Gäste setzen uns von Beginn an unter druck und waren uns besonders im Zentrum überlegen.

    Wir konnten aber in der ersten Hälfte noch mithalten. Bekamen aber leider kurz vor der Halbzeit durch einen Elfmeter das 0:2. 

    Nachdem das 0:1 etwas unglücklich entstanden war, nach einem Schuss prallte der Ball nach Dennis' Abwehr gegen eines unserer Abwehrbeine und direkt in die Füße eines Langenhorners, der nur noch einschieben brauchte.

    Im zweiten Durchgang legten wir eigentlich gut los, konnten daraus aber leider keinen Profit zu schlagen.

    Zwischen der 69. und 76. Minute wurden wir dann von den Gästen komplett auseinder gespielt und kassierten in dieser Zeitspanne 4 Gegentore.

    Alle nach dem selben Strickmuster.

    Die SG spielte sich schnell durch unsere Reihen und passte vor dem Kasten noch einmal quer. Sodass jedesmal ins leere Tor eingeschoben werden durfte

    broder

  • TSV Süderlügum II - TSV DAB II 2:3 (1:2)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Stephan Petz, Frank Briesemeister, Marco Carstensen, Thore Caspersen - Torben Clausen - Lars Petersen, André Briesemeister, Kim Thomsen, Torben Malcha - Steffen Hinrichsen, Keven Otzen

    eingewechselt: Broder Brodersen, Hauke Renger

    Tore: 0:1 Steffen, 1:1, 1:2 Steffen, 2:2, 2:3 Torben Clausen

    wieder mal eine gute Mannschaftsleistung

    Am Sonntag ging es für eine bunt zusammengesetzte Zweite zu den ungeschlagenen Süderlügumern. Mit Kim und Steffen hatten wir Verstärkung aus der Ersten dabei, zudem hatten die Briesemeisters Vater-Sohn Tag und standen somit beide in der Startelf.

    Wir wussten zwar, dass der Gegner bisher alle Spiele gewonnen hatte. Benni machte aber vor dem Spiel noch einmal klar, dass sie nur gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte gespielt hatten.

    Wir kamen ganz gut in die Partie und ließen nur wenig zu. Sodass Aushilfskeeper Petz nicht oft geprüft wurde. Vorne merkte man schnell, dass die Gastgeber anfällig waren.

    Jedoch hatten sie die erste gute Möglichkeit auf ein Tor, in Form eines von Briese Senior verursachten Elfmeters. Jedoch wurde dieser in Ramos-Manier über das Tor geschossen.

    Nach vorne spielten wir meist den langen Ball auf Steffen, die ersten Versuche waren noch etwas zu lang. Aber nach einem Ball von Briese Senior war Steffen frei durch und schob zur Führung ein.

    Allerdings bekamen wir etwas später nach einem gut vorgetragenen Spielzug den Ausgleich, als am Ende gleich zwei Süderlügumer frei vor Petz standen.

    Kurz vor der Pause war es dann wieder Steffen, der in den Strafraum eindrang und zur erneuten Führung einnetzte.

    Mit der Führung ging es dann in die Pause.

    Im Zweiten Durchgang machten die Hausherren viel Druck und kamen nach einer Ecke zum 2:2. Wir bäumten uns aber mit Kampf dagegen und waren bei unseren Angriffen sehr gefährlich, scheiterten aber zumeist am Torwart.

    In der 77. Minute war es dann soweit. Torben Clausen köpfte einen Freistoß von mir auf's Tor, diesen Ball konnte der gute Keeper nur abklatschen lassen und Torben verwandelte den Nachschuss zur nicht unverdienten Führung.

    Wir hatten auch noch weitere 100%ige Möglichkeiten durch Hauke und Kim, konnten diese aber leider nicht nutzen.

    So mussten wir bis zum Schlusspfiff kämpfen und gingen am Ende als Gewinner vom Platz.

    Wir waren in diesem Spiel spielerisch vielleicht nicht die Offenbarung, aber kämpferisch und vom Zusammenhalt her stimmt es bei uns zur Zeit einfach.

     

    broder