Es war mal wieder an der Zeit:
Alle zwei Jahre kommt Fachfirma Weitzel aus Tornesch zu Besuch und reinigt unsere verwitterten Tartanflächen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, gerade die 100m Laufbahn war durch starken Unkrautbefall stark in Mitleidenschaft gezogen.
Danke an den Helge Janott und Tade Hagge, beide haben den Knick entlang der Laufbahn durch einen intensiven Arbeitseinsatz gestutzt!!

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Firma Jakobsen und Sohn Straßenbau GmbH Drelsdorf, vertreten durch Firmenchef Sven Jakobsen sponsorte insgesamt 13 Winterjacken für alle Jugendtrainer und Betreuer der SG Dörpum/Drelsdorf.
Als Dank gab es aus den Händen von Jugendobmann Birger Brodersen edle Tropfen und eine Einladung zum Aalessen 2018.
Optisch können wir dort nun mit den ersten Herren der SG Weiche Flensburg 08 mithalten, die Regionalliga Kicker tragen exakt die gleichen Jacken.
Einen riesen Dank für die tolle Ausstattung an Firma Jakobsen & Sohn und dem Sporthaus Husum für die Beflockung und Anschaffung der Jacken!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Unsere JHV hatte einige Highlights zu bieten, hier eine kurze Zusammenfassung des harmonischen Abends:
 
Eine Vielzahl an Mitgliedern wurde für ihre 20-jährige Vereinstreue ausgezeichnet, drei Mitglieder sind bereits seit 40 Jahren Vereinsmitglied im TSV DAB:
Unsere Kassenwartin Sieglinde Gregersen, ihre Stellvertreterin Greta Neske, sowie unser Altherrenkicker André Kersten.
Für seine 20-jährige Tätigkeit als ehrenamtlicher Schiedsrichter wurden Torben Nesch sowie Jens Uwe Kirchhoff für 50 Jahre Tätigkeit als Sportabzeichenprüfer geehrt.
Jens Uwe hat zusätzlich im Jahr 2017 selbst zum 50igsten mal die Bedingungen der Sportabzeichenprüfung erfüllt; unter Berücksichtigung seiner großen Verdienste rund um das Sportabzeichen im TSV DAB wählte eine vom Vorstand beauftrage Jury ihn höchst verdient zum Sportler des Jahres.
Im Vorstand gab es personelle Veränderungen:
Tim Friedrichsen stand nach 6 Jahren als 2.Vorsitzender nicht mehr zur Vefügung, die Versammlung wählte Torben Petersen zum neuen 2.Vorsitzenden.
Björn "Bunky" Hansen übergab das Amt des Jugendwartes an seine bisherige Stellvertreterin Christina Petersen, ihren vakanten Posten bekleidet nun Erik Bauschke.
Ina Nissen schied nach zwei Jahren turnusgemäß aus dem Amt der freien Mitarbeiterin im Vorstand aus, ihre Nachfolge hat Katrin Oldehaver angetreten.
 
Allen Verabschiedeten, Geehrten und Gewählten einen großen Dank für ihre Zugehörigkeit und ihrem Engagement zum Wohle des TSV DAB und seiner über 700 Mitglieder, wir können weiterhin positiv in die Zukunft blicken!
 

   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • FC Wiesharde II - TSV DAB 3:2 (2:2)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Marcel Möller - Piet Friedrichsen, Steffen Kaufeld, Sebastian Domeyer, Lasse Ingwersen - Thengis Wietzke, Niklas Friedrichsen, Dominik Kraft, Jonas Friedrichsen - Steffen Hinrichsen, Kim Thomsen

    eingewechselt: Dominik Thomsen, Jannes Paulsen, Broder Johannsen

    Tore: 0:1 Kim, 0:2 Kim, 1:2, 2:2, 3:2

    unnötige Niederlage

    Am Freitag traten wir die Weltreise nach Jarplund an, dort wartete die Reserve des FC Wiesharde auf uns. Da die Teams aus den oberen Tabellenregionen bereits von uns abgearbeitet waren, stand jetzt eine der gefürchteten Partien gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf dem Programm.

    Die ca. 15 mitgereisten Fans waren aber Anfangs durchaus zufrieden mit unseren heute in schwarz spielenden "White Hawks". Denn es wurde schnell klar, dass die Hintermannschaft der Gastgeber mit zittrigen Knien unterwegs war. Jeder Ball in Richtung Innenverteidiung wurde zur Torgefahr und der Keeper trug seinen Beitrag indem er quasi keine Hand an den Ball bekam.

    Als Steffen dann die Innenverteidiung unter Druck setzte, konnte der Ball erobert und schnell auf den freistehenden Kim gespielt werden. Der nutzte die sich ihm bietende Chance eiskalt zur frühen Führung. Wir hingegen standen zu Beginn relativ sicher und brachten Aushilfskeeper Marcel, der sein Debüt feierte, nicht in Bredouille.

    In der 24. Minute segelte dann mal wieder ein Ball Richtung Zentrale der Hausherren. Innenverteidiger und Keeper waren sich nicht einig und Kim konnte den Ball stibitzen. Der Abschluss ins leere Tor war nur noch Formsache. Leider gab uns diese komfortable Führung überhaupt keine zusätzliche Sicherheit.

    Nur einige Zeigerumdrehungen später kam der FC viel zu einfach zum Anschlusstreffer. Und leider kurz vor der Pause nach einer Unstimmigkeit in unserer Hintermannschaft sogar noch zum unnötigen Ausgleich.

    Im zweiten Abschnitt nahm die Qualität in unserem Spiel bedeutsam ab und man verpasste es die Unsicherheit der Defensive der Gastgeber weiterhin auszunutzen. Viel zu oft wurde der Ball über die Außen nach vorne getragen, wo er zumeist versandete. 

    Dadurch bekam Wiesharde Oberwasser und konnte das Spiel komplett drehen. Einen Freistoß aus unserer Hälfte schlugen sie direkt über unsere Verteidigung zurück und schickten dadurch den lauernden Stürmer, der sich nicht zweimal bitten ließ.

    So mussten wir leider mit dieser unnötigen Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

    Hier geht's zum LiveTicker

    broder

  • TSV DAB - MTV Schwabstedt 1:0 (1:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Piet Friedrichsen, Steffen Kaufeld, Sebastian Domeyer, Lasse Ingwersen - Jonas Friedrichsen, Dominik Kraft, Niklas Friedrichsen, Thengis Wietzke - Nour Adi, Steffen Hinrichsen

    eingewechselt: Jan Thomsen, Tarik Feddersen

    Tore: 1:0 Thengis

    Schneid abgekauft

    Diese Englische Woche spülte am Mittwoch die spielstarke Oldie Truppe aus Schwabstedt ins drelsdorfer Stadion. Mit einigen Altstars bewaffnet, hatten die Gäste ihre letzten 5 Partien gewonnen. Es war also klar, dass ein harter Brocken auf dem Speiseplan stand.

    Wir gaben daher von der ersten Minute an Vollgas und holten uns dadurch die Zweikämpfe. Uns spielte in die Karten, dass Thengis uns früh in Führung brachte.

    Einen Freistoß aus 18m zentraler Position versenkte er knallhart ins Torwarteck. In der Folge blieben wir stets hartnäckig und nahmen dem MTV dadurch die Lust am Spiel. Allerdings sprangen auch für uns kaum Torchancen heraus, da der sehr präsente Kapitän der Gäste in der Verteidigung quasi jeden Ball ablief und im Zweikampf kaum zu bezwingen war.

    Die beste Chance bot sich Dominik, als er einen verunglückten Abschlag auf das verwaiste Tor retournierte. Leider ging der Ball über das Tor.

    Im zweiten Durchgang kämpften wir dann weiter für den Sieg und bekamen von unseren Fans lautstarke Unterstützung. Mit dieser starken Leistung konnte letztlich der Sieg verdient eingetütet werden

    Hier geht's zum LiveTicker

    broder

  • SG LAL III - TSV DAB II 0:2 (0:1)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Thore Caspersen, Stefan Jensen, Jens Tücksen - Tobias Andresen - Jan Eggeling, Arno Jensen, Benni Henningsen, Björn Ingwersen - Marco Carstensen, Broder Brodersen

    eingewechselt: Keven Otzen, Lars Lassen, Stephan Petz

    Tore: 0:1 Marco, 0:2 Jan

    wenig Ballbesitz, viel Ertrag

    Unsere englische Woche führte uns am Dienstag auf den Lecker D-Platz. Dort wartete der Tabellenzweite SG LAL III auf uns. Glücklicherweise hatten die Gastgeber genügend Leute zusammen bekommen, so dass wir ein normales Fussballspiel 11-gegen-11 zelebrieren konnten. Ein Fakt, der uns in die Karten spielte.

    Die Hausherren hatten vom Anpfiff weg mehr vom Spiel als wir und waren gefühlt ein Mann mehr auf dem Feld. Nach kurzer Eingewöhnungszeit konnten wir uns dann aber zurecht finden und standen hinten relativ sicher. Richtige Hochkaräter konnte sich die SG nicht herausspielen.

    Wir hingegen konnten nach einer Balleroberung im Mittelfeld schnell schalten und unsere erste Chance zur etwas überraschenden Führung nutzen.

    Arno hatte schnell auf Marco weitergeleitet, der dann gleich da weitermachte wo er am Wochenende mit seinem Dreierpack aufgehört hatte.

    So ging es dann auch in die Pause. Die Gastgeber hatten zwar viel Zeit mit dem Spielgerät wussten aber zumeist wenig damit anzufangen.

    Der zweite Durchgang war dann eine Kopie des Ersten. Wir standen sehr tief und griffen ab der Mittelinie an. Die Angriffe konnten so im Verbund erstickt werden und die Bälle die mal durchkamen, schnappte sich der starke Dennis wie zuletzt mit traumwandlerischer Sicherheit.

    In der 77. Minute konnten wir dann nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld die Führung ausbauen. Lüdden's Ball segelte in den Strafraum, wo Petz per Kopf vor dem Tor querlegte. Aus kurzer Entfernung ließ der emsige Eggeling nicht nehmen und schloß zum 0:2 ab. Die Restspielzeit brachten wir dann souverän über die Bühne und feierten einen weiteren Erfolg in der bis hierher starken Rückrunde.

    broder

  • TSV DAB - TSV DE Viöl 1:1 (0:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Piet Friedrichsen - Lasse Ingwersen, Basti Domeyer, Niklas Friedrichsen, Jonas Friedrichsen - Kim Thomsen, Thengis Wietzke

    eingewechselt: Dominik Thomsen, Nour Adi, Steffen Hinrichsen

    Tore: 0:1, 1:1 Thengis

    umkämpftes Unentschieden

    Am vergangenen Sonntag stand das mal wieder ein Derby vor der Haustür. Es gastierte der TSV DE Viöl.

    Wie es sich für ein Nachbarschaftsduell gehört, war von beiden Seiten ordentlich Dampf auf dem Kessel. Das führte auch dazu, dass das Spiel eher im Zeichen der Leidenschaft stand und spielerisch eher wenig zu bieten  hatte.

    Beide Teams ackerten was das Zeug hielt und Nicklichkeiten reihten sich hier und da aneinder.

    Der erste Durchgang ging torlos über die Bühne. Im zweiten dann weitestgehend das gleiche Bild.

    Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gäste dann nach einigen Querschlägern plötzlich durch einen starken Abschluss zur Führung. Wir schüttelten uns und arbeiteten am Ausgleich.

    Der sollte dann fünf Minuten vor Schluss Thengis gelingen. Zentral am Strafraumrand wurde er freigespielt und schlenzte den Ball flach neben den Pfosten. Mit dem Tor im Rücken drängten wir dann weiter und bekamen in der Drangphase einen Elfmeter zugesprochen. Leider verpasste Basti es diesen im Tor unterzubringen und es stand am Ende eine verdiente Punkteteilung auf der imaginären Anzeigetafel.

     

    broder

  • TSV DAB II - SG Wiedingharde/Emmelsbüll 3:0 (1:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Thore Caspersen, Tarik Feddersen, Jan Thomsen - Ingo Lübke - Jan Eggeling, Eric Meister, Benni Henningsen, Lars Petersen - Marco Carstensen, Broder Brodersen

    eingewechselt: Keven Otzen, Simon Petersen, Björn Ingwersen, Hauke Renger

    Tore: 1:0 Marco, 2:0 Marco, 3:0 Marco

    Revanche für's Hinspiel

    Gegen einen schwachen Gegner konnten wir uns am Sonntag souverän für die 0:4 Hinspiel Niederlage revanchieren.

    Vom Anpfiff weg hatten wir die Gäste im Griff und kamen so schon früh zu einigen Torabschlüssen,entweder scheiterten wir aber am guten Keeper oder verzogen knapp.

    Es dauerte so bis zur 30. Minute ehe Marco uns verdient in Führung brachte.

    Nachdem wir uns schnell über das Feld kombinierten und Marco am Ende im Strafraum freigespielt wurde. Diese knappe Führung musste aber bis zur Pause reichen.

    Im zweiten Durchgang dann das gewohnte Bild. Wir behielten die Kontrolle und kamen hin und wieder in Schussposition.

    In der 65. Spielminute war es dann eine Einzelleistung von Marco, die unsere Führung ausbaute. Und wiederum 5 Minuten später machte er dann seinen Hattrick nach wunderbarer Flanke von LP perfekt und damit den Deckel auf diese Partie.

    Bereits am Dienstag geht es für uns in Leck weiter.

    broder

  • SG Nordau II - TSV DAB 0:2 (0:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Piet Friedrichsen - Lasse Ingwersen, Niklas Friedrichsen, Dominik Kraft, Jonas Friedrichsen - Sebastian Domeyer, Kim Thomsen

    eingewechselt: Thengis Wietzke, Nour Adi, Steffen Hinrichsen

    Tore: 0:1 Basti, 0:2 Jonny

    Flutlichtspiel

    Am Freitagabend gastierten wir bei der Reserve der Spielgemeinschaft Nordau. Trotz wunderbarem Fußballwetter war die Spielstätte in Schafflund noch tief und schwer bespielbar. Über mangelnden Support konnten wir uns auch bei der für uns ungewohnten Anstoßzeit nicht beklagen. Die treuen Anhänger unseres Sportvereins rückten auch an diesem Abend aus. Mit einigen Kaltgetränken und guter Laune im Gepäck gestalteten sie abermals ein vermeintliches Auswärtsspiel wie ein Heimspiel.

    Auf dem Spielfeld konnten wir in der Anfangsphase gegen einen spielstarken Gegner gut dagegenhalten und hatten zu Beginn die ersten Chancen. Nach gut 20 Minuten kam dann aber auch der Gastgeber immer besser ins Spiel.

    In die Drangphase der Hausherren kamen wir dann aber dank eines gewonnenen Zweikampfes im Mittelfeld zum wichtigen Führungstreffer. Basti, der auf die Reise zum 0:1 geschickt wurde, scheiterte im ersten Anlauf noch am Keeper, aber den Abpraller verwandelte er wie gewohnt in traumwandlerischer Manier.

    Mit dieser Führung ging es dann auch die die Pause.

    Auch im zweiten Durchgang hatten die Hausherren mehr Ballbesitz und kamen zu einigen Abschlüssen. Abermals in die Drangphase konnten wir einen schönen Konter über Kim mit einer perfekt getimten Flanke von der linken Außenbahn in den Sechzehner auf Jonas vollenden. Der besaß die Ruhe das Spielgerät noch anzunehmen, um dann unhaltbar zum 0:2 einzunetzen.

    Im Anschluss warf Nordau nochmal alles nach vorne und wir konzentrierten uns auf die Defensive. Trotzdem kamen wir durch Thengis und Nour in Kontersituationen noch zu Torabschlüssen. Der Gegner kam trotz überlegenen Ballbesitzes zu keinen zwingenden Torchancen mehr.

    Am Ende des Tages stand für uns ein verdienter und wichtiger Sieg auf der Habenseite auf den man aufbauen kann.

    Für kurzzeitige Irritationen sorgten während der zweiten Halbzeit zwei Heranwachsende die leicht bekleidet über das Spielfeld rannten. Diese wurden aber vom Schiedsrichter gekonnt ignoriert. Den jungen Herren sei an dieser Stelle gesagt, dass dieser kulturelle Ausflug in professioneller Ausführung ohne Bekleidung ausgeübt wird.

     

     

    lasse 

     

  • SG Langenhorn/Enge-Sande III - TSV DAB II 2:2 (1:1)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Thore Caspersen, Stefan Jensen, Ingo Lübke - Jan Eggeling, Eric Meister, Arno Jensen, Benni Henningsen, Simon Petersen - Hauke Renger, Björn Barkmann

    eingewechselt: Broder Brodersen, Keven Otzen, Lars Lassen

    Tore: 1:0, 1:1 Broder, 1:2 Broder, 2:2

    Remis gegen sehr starken Gegner

    Bei schweißtreibenden Temperaturen ging es für uns gegen die SG Langenhorn/Enge-Sande. Im Hinspiel waren wir mit 0:6 unter die Räder gekommen. Dadurch waren wir uns bewusst, dass heute wieder ein starker Gegner auf uns wartete.

    Und das war auch gleich vom Anpfiff weg zu spüren. Die Gastgeber drückten uns in die eigene Hälfte und hätten dieses Spiel schon früh entscheiden können.

    Jedoch gelang ihnen lediglich in der 12. Minute der Führungstreffer. Sie dominierten aber über das gesamte Spiel das Mittelfeld und ließen den Ball sehr gut laufen.

    Wir konnten aber mit gütiger Mithilfe des SG Keepers ausgleichen. Meinen Freistoß konnte er nicht festhalten und bugsierte den Ball über die Linie.

    Im weiteren Verlauf des Spiels waren wir dann aber etwas griffiger und konnten so für Entlastung sorgen. Kurz vor der Pause scheiterte Barkmann leider am Pfosten und so ging es mit dem Remis in die Pause.

    Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten gute Tormöglichkeiten. In der 64. Spielminute musste ich dann nach einem Pass von Barkmann nur noch einschieben und plötzlich führten wir und das nicht mal unverdient. Leider konnten wir die Führung nicht über die Runden bringen und mussten 2 Minuten vor Ende den Ausgleich hinnehmen. 

     

    broder

  • SG Mitte NF II - TSV DAB II 1:3 (0:1)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Stefan Jensen, Thore Caspersen - Lars Petersen, Benni Henningsen, Tarik Feddersen, Eric Meister, Niklas Friedrichsen - Broder Brodersen, Thengis Wietzke

    eingewechselt: Keven Otzen, Hauke Renger

    Tore: 0:1 Niklas, 0:2 Thengis, 1:2, 1:3 Broder

    Derbysieger

    Am Ostermontag ging es für uns zum Derby nach Bredstedt. Mit einer starken Truppe rechneten wir uns etwas aus und wollten den guten Rückrundenstart fortführen.

    Der sehr holprige Platz sollte heute eine der Hauptrollen spielen.

    Bereits sehr früh verhalf er uns zur Führung durch Niklas. Nachdem der Keeper der SG am Ball vorbeischlug, musste Niklas nur noch ins leere Tor einschieben.

    Wir hatten den Gegner in der Folge im Griff und kamen zu einer Vielzahl an sehr guten Torchancen, aber entweder spielte uns der Platz einen Strich durch die Rechnung oder unser Unvermögen. Und so mussten wir uns mit der knappen Halbzeitführung begnügen.

    Den zweiten Durchgang begannen wir dann aber konzentrierter und legten in Form von Thengis, der in die Tiefe geschickt wurde, nach. Die sichere Führung hielt dann bis zur 59. Minute als die Gastgeber durch einen Handelfmeter zum Anschlusstreffer kamen.

    In der Folge rochen sie noch einmal Lunte und kämpften um den Ausgleich. Wir konnten diese Phase allerdings überstehen und 10 Minuten vor Schluss den Deckel auf dieses Spiel machen.

    broder

  • TSV DAB II - SC Norddörfer 1:2(1:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Thore Caspersen, Frank Briesemeister, Kim Thomsen - Jan Eggeling, Eric Meister, Arno Jensen, Niklas Friedrichsen, Benni Henningsen - Broder Brodersen, Keven Otzen

    eingewechselt: Ingo Lübke, Padde Benett, Finn Thomsen

    Tore: 1:0 Niklas, 1:1, 1:2

    Klassenprimus am Rande der Niederlage

    Am Ostersamstag hatten wir die Tabellenführer vom SC Norddörfer zu Gast. Mit der 13:4 Hinrundenklatsche im Hinterkopf waren wir uns bewusst, dass an diesem Tage eine Mannschaft mit Kreisligaformat auf uns treffen würde. Darum war die Devise vor allem hinten sicher zu stehen.

    Das klappte auch fast über die komplette Spielzeit gut. Dabei spielte uns in die Karten, dass die Gäste fast durchweg mit langen Bällen operierten. So konnten wir meistens den Ball klären bevor er in die gefährliche Zone vor unserem Tor kam. 

    Nach vorne setzen wir in der ersten Hälfte einige Nadelstiche und wenn wir zur Pause 2-3 auf der Anzeigetafel gehabt hätten, wären das nicht unrealistisch gewesen. Leider gelang es nur Niklas mit einem schönen Distanzschuss einen Treffer zu erzielen. So gingen wir mit der nicht unverdienten Führung in die Pause.

    Im zweiten Durchgang konnten wir nur noch selten gefährlich vor des Gegners Tor kommen. Mit einem weiteren Treffer hätten wir dieses Spiel gewinnen können. Da die Gäste mit zunehmender Spieldauer immer mehr mit sich selbst zu tun hatten und sich gegenseitig anraunzten.

    Leider kamen sie kurz vor Schluss dann doch zum verdienten, aber glücklichen Ausgleich. Als ein ungefährlicher Freistoß von uns noch leicht abgefälscht wurde und somit für den heute überragenden Dennis unhaltbar wurde.

    Mit der Euphorie im Rücken schafften die Insulaner dann kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer. 

    Einen Punkt hatten wir an diesem Tage mehr als verdient. Angesichts der starken Leistung konnten wir aber auch damit leben keine Punkte in Drelsdorf zu halten. Ein starker Start in die Rückrunde war mit den Partien gegen den 1. und 2. auf jeden Fall gemacht.

    broder

  • TSV DAB - TSV Eintracht Eggebek 0:3 (0:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Sebastian Domeyer, Broder Johannsen, Piet Friedrichsen - Lasse Ingwersen, Dominik Kraft, Niklas Friedrichsen, Jonas Friedrichsen - Nour Adi, Thengis Wietzke

    eingewechselt: Jannes Paulsen, André Briesemeister, Steffen Kaufeld, Dominik Thomsen

    Tore: 0:1, 0:2, 0:3

    ordentliche Partie gegen einen starken Gegner

    Zum ersten Heimspiel der Saison hatten wir am Sonntag Eggebek zu Gast. Aus dem Hinspiel, das wir mit einer Rumpftruppe mit 0:5 verloren, wussten wir dass uns nach den Wykern wieder ein starker Gegner vor der Brust stehen würde. Der Sieg auf Föhr zum Rückrundenauftakt hatte seine Früchte getragen und die Trainingswoche lief gut, sodass wir guten Mutes in die Partie gingen.

    Leider begann das Spiel mit einem Nackenschlag, da wir bereits nach 2 Minuten einem Rückstand hinterher laufen mussten. Wir boten den starken Gästen aber Parolie.

    Waren stets gut in den Zweikämpfen, ließen nur wenige hochkarätige Torchancen zu und wurden hin und wieder vorne selbst gefährlich.

    Die beste Chance im ersten Durchgang bot sich Jonny, als er nach einem guten Konter eine Hereingabe aus 6 Metern auf's Tor beförderte. Der Keeper konnten diesen Ball jedoch parieren.

    Im zweiten Abschnitt kam von uns dann nach vorne nicht mehr viel zwingendes. In der 68. Minute hätte der ansonsten gute Schiedsrichter aber auf den Elfmeterpunkt zeigen müssen, nachdem Nour im Strafraum gefoult worden war. Quasi im Gegenzug konnten die Gäste nach einer Standardsituation auf 0:2 erhöhen und kurz vor Schluss noch einen weiteren Treffer zum am Ende verdienten Sieg beisteuern.

    Am Ende ein souveräner Sieg der Eggebeker. Am Osterwochenende haben wir spielfrei und danach geht es am Freitagabend zur SG Nordau II

     

    broder