An alle Mitglieder des TSV Drelsdorf-Ahrenshöft-Bohmstedt

 

Liebe Mitglieder,

unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet statt am

Montag, den 05. März 2017 um 20.00 Uhr im Drelsdorfer Krog.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Jahresbericht durch den 1. Vorsitzenden

2. Ergänzende Berichte durch die Spartenleiter/innen

3. Bericht durch den Jugendwart/stellv. Jugendwart

4. Kassenbericht durch die Kassenwartin

5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes

6. Wahlen/zur Wahl stehen an:

- 2. Vorsitzende/r (bisher Tim Friedrichsen, hört auf)

- Schriftführer (bisher Karsten Matthis)

- stellv. Kassenwart/in (bisher Greta Neske)

- Jugendwart/in (bisher Björn Hansen, hört auf)

- freie(r) Mitarbeiter(in) (bisher Ina Nissen, hört auf)

- dazu: 2. Kassenprüfer/in

7. Ehrung langjähriger Mitglieder und Übungsleiter

8. Verleihung der Sportabzeichen 2017

9. Ehrung Sportler/-in des Jahres 2017

10. Grußworte der Gäste

11. Anträge (bitte schriftlich bis zum 01.März beim 1. Vorsitzenden einreichen)

12. Verschiedenes

 

Ich bitte um rege Beteiligung.

 

Mit freundlichen Grüßen Michael Clausen

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Die Saison 2017/18 neigt sich dem Ende und wir lassen sie wie gewohnt mit einer Saisonabschlussfeier auf dem Sportplatz in Drelsdorf ausklingen.

Zu Gast haben wir tatsächlich ein französisches Team aus Paris:

Henrik Edler, aktuell dort wohnhaft kommt mit seinem Team vorbei!

Am Abend folgen dann die Verabschiedungen von verdienten Spielern, Jugendtrainern und unseres Jugendobmannes.

Blitzturnier mit vier Teams, Beginn 14:30

Spielplan:

Spiel 1: 14:30 – 15:00: DAB I – A-Jugend SG Dörpum/Drelsdorf

Spiel 2: 15:05 – 15:35: DAB Altstars – Paris St.Henrik

Spiel 3: 15:40 – 16:10: A-Jugend SG Dörpum/Drelsdorf – Paris St.Henrik

Spiel 4: 16:15 – 16:45: DAB Altstars – DAB I

Spiel 5: 16:50 – 17:20: Paris St.Henrik – DAB I

Spiel 6: 17:25 – 17:55: DAB Altstars – A-Jugend SG Dörpum/Drelsdorf

Ab 17:00: 100 Liter Freibier

Ab 19:00: Spanferkel von Löwe

Ca. 20:00: Begrüßung, Rückblick, Verabschiedungen


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • SV BW Löwenstedt III - TSV DAB 1:2 (0:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Stefan Jensen - Broder Johannsen, Steffen Kaufeld, Tarik Feddersen, Piet Friedrichsen - Jonas Friedrichsen, Kim Thomsen, Jannes Paulsen, Thengis Wietzke - Steffen Huk, Dominik Thomsen

    eingewechselt: Lasse Ingwersen, Pay Steffen, Jan Thomsen

    Tore: 0:1 Kim, 1:1, 1:2 Thengis

    Sieg mit Beigeschmack

    Im letzten Saisonspiel ging es bei schweißtreibenden Temperaturen ins Derby. Die Gastgeber brauchten noch zwingend 3 Punkte um in der Liga zu bleiben.

    Die Temperaturen ließen eine gute Partie nicht wirklich zu und so entstand eine ausgeglichene Partie mit wenigen Höhepunkten.

    Die Führung war dann aber sehenswert. Jonas setzte sich auf rechts durch und flankte an den 5m-Raum, wo Kim schneller schaltete als sein Bewacher und per Kopf vollendete.  Mehr war für den ersten Durchgang nicht auf dem Notizblock.

    Im zweiten Abschnitt starteten die Löwen aber gut und kamen nach knapp 3 Minuten zum Ausgleich. Sie waren plötzlich vor Lüdden, der sich im Stellungsspiel komplett verschätzte und ca. auf Höhe des rechten Pfostens stand. Dem Löwen war es dann ein leichtes ins quasi leere Tor einzuschieben.

    Viel mehr bekamen sie aber auch nicht auf die Kette und man muss schon sagen, dass sie am Ende der Saison wohl verdient am unteren Tabellenende stehen.

    Kurz vor dem Ende fiel Thengis sogar noch das 1:2 vor die Füße. Der Jubel blieb aber aus.

    Wir hätten die Hausherren auch nächste Saison wieder gerne in der A-Klasse gesehen.

    Hier geht's zum LiveTicker

     

    broder

  • TSV DAB II - SV Frisia 03 Risum-Lindholm III 3:3 (1:3)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Markus Stange - Jens Tücksen, Stephan Petz, Ingo Lübke, Jan Thomsen - Lars Petersen, Benni Henningsen, Gunnar Ingwersen, Jan Eggeling - Björn Barkmann, Marco Carstensen

    eingewechselt: Broder Brodersen, Marcel Thomsen, Lars Lassen, Björn Ingwersen

    Tore: 0:1, 1:1 Marco, 1:2, 1:3, 2:3 Broder, 3:3 Broder

    2-Tore Rückstand egalisiert

    Im letzten Spiel der Saison empfingen wir die Dritte der Frisianer. Das Hinspiel konnten wir für uns überraschend mit 3:2 gewinnen.

    Der Schiedsrichter war nicht gekommen und die meisten in unseren Reihen waren dafür das Spiel abzusagen. Knapp 1 Stunde verspätet ging es dann aber doch los und wir gewannen verdient.

    Durch die fielen Englischen Wochen war unsere Truppe heute kunterbunt zusammengewürfelt.

    Die Partie war dadurch von eher geringer Qualität und so ging es hin und her. Marco bot sich dann bei einem Handelfmeter die große Chance zur Führung. Leider vergab er diesen. Nach einer halben Stunde vertändelten wir nahe unseres Strafraumes den Ball und schalteten dann nicht schnell genug.

    Die Gäste bugsierten den Ball vor unser Tor, wo ihr Stürmer stark zum 0:1 abschloß.

    Einige Minuten später dann aber ein Spiegelbild des Tores. Jetzt war es Marco, der nach Vorlage von Eggeling zum Ausgleich einnetzte.

    Leider hielt dieser Spielstand nur rund 60 Sekunden, eher ein Frisianer zum Fernschuss ansetzte und zur erneuten Führung traf. Es kam sogar noch schlimmer und wir mussten kurz vor der Pause auch noch das 1:3 hinnehmen.

    Im Zweiten Durchgang bekamen wir das Spiel zunehmend besser in den Griff und kamen vor der Trinkpause zum 2:3 Anschlusstreffer. Wir spielten bis zum Ende auf den Ausgleich und bekamen in der 90. Minuten einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Barkmann gelegt wurde. Ich verwandelte trocken und so konnten sich am Ende alle zufrieden den Getränken widmen.

    Das Spiel auf Sylt am letzten Spieltag fiel dem Bahnchaos zum Opfer und somit war es das für diese Saison.

    Hier geht es zum LiveTicker

    broder

  • TSV Stedesand II - TSV DAB II 1:6 (1:2)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Markus Stange - Thore Caspersen, Frank Briesemeister, Lars Lassen - Lars Petersen, André Briesemeister, Arno Jensen, Benni Henningsen, Jan Eggeling - Björn Ingwersen, Keven Otzen

    eingewechselt: Broder Brodersen, Hauke Renger, Simon Petersen, Henrik Edlers

    Tore: 1:0, 1:1 Broder, 1:2 Björn, 1:3 Hauke, 1:4 Björn, 1:5 André, 1:6 Hauke

    König Zlatan

    Am Pfingstsamstag ging es für zum Schlusslicht nach Stedesand. Aufgrund einer sehr schlechten Leistung im Hinspiel mussten wir uns 2:3 geschlagen geben. Wir waren also auf Revanche aus.

    Leider begann es wie so häufig gegen Teams aus der untere Tabellenhälfte. Nach einem ordentlichen Beginn passte man sich dem Gegner an und dieser ging dann Mitte der ersten Hälfte in Führung. Gegen Ende des ersten Durchgangs konnten wir uns dann aber besinnen und drehten das Spiel binnen 3 Minuten.

    Erst zirkelte ich einen Freistoß in Renger-Manier in den Winkel - Traumtor.

    Kurz darauf schickte André Björn in die Tiefe. Björn wieselte sich dann um seinen Gegenspieler und netzte in Renger-Manier zur Führung ein.

    In Durchgang 2 kam von den Gastgeber dann kaum noch etwas. Wir ließen den Ball gut zirkulieren und erspielten uns Chance um Chance. Nach rund einer Stunde kam dann Zlatan in die Partie. Der Trainer hatte es endlich begriffen und ihm das Trikot mit der Nummer 10 gegeben. Zlatan bedankte sich minuten nach seiner Einwechselung mit dem 3:1. Wiederum 2 Minuten später unterlief dem Libero der Hausherren ein Lapsus,Björn konnte sich den Ball ergaunern und zum 4:1 einschieben.

    Die Schlussviertelstunde wurde mit einem Solo von André eingeläutet. Er umdribbelte in der Zentrale einige Gegner und zirkelte den Ball in Renger-Manier flach an den Innenpfosten zum 5:1.

    Für das letzte Tor fühlte sich dann Zlatan verantwortlich. Im Zuge eines Freistoßes reckte er am 11m Punkt den Finger nach oben. Ich gehorchte und servierte dann Ball auf seinen Kopf. Sekunden später sah man nur noch seinen abnormalen Bizeps in Siegerpose.

    Randnotiz: Wenn Zlatan trifft, dann nur im Doppelpack. Er hatte bereits in der Hinrunde gegen die SG LAL III doppelt getroffen. Leider bekamen wir nach dem Spiel zu Ohren, dass die SG sich vom Spielbetrieb abgemeldet hatte. Bereits die 3 Mannschaft diese Saison in unserer Klasse und eine sehr bedauerliche Entwicklung.

     

    broder

  • MTV Schwabstedt - TSV DAB 3:3 (2:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Stefan Jensen - Piet Friedrichsen, Basti Domeyer, Steffen Kaufeld, Sascha Domeyer - Jonas Friedrichsen, Jannes Paulsen, Niklas Friedrichsen, Thengis Wietzke - Kim Thomsen, Steffen Hinrichsen(60.min Nikki Thomsen)

    Tore: 0:1(9.min)Jonas Friedrichsen 1:1(16.min) 2:1(28.min), 2:2(80.min)Jonas Friedrichsen, 2:3(85.min.)Jonas Friedrichsen 3:3(90.min)

    Sonstiges: Gelb-Rot(77.min) Niklas Friedrichsen

    Endspurt in Unterzahl nicht belohnt - Jonas trifft dreifach

    Bei allerbestem Sommerwetter ging es zum zweitletzten Saisonspiel nach Schwabstedt.

    Beide Mannschaften haben weder mit dem Auf- noch Abstieg zu tun, da aber in der Tabelle für uns noch zwischen Platz vier und 10 alles möglich wäre galt es wie im Hinspiel drei Punkte gegen die sympathischen Altstars von der Treene mitzunehmen.
    Drelsdorf legte gut los, nach 15 Sekunden zielte Thengis mit einem Lupfer knapp neben den Pfosten.
    Ein mustergültiger Spielzug führte in der 9.min. zur schnellen Führung: 
    Drelsdorf spielte über aussen, Piet flankte butterweich auf seinen Bruder und Jonas wuchtete den Ball per Kopf zur Führung ein.
    Schwabstedt glich per platzierten Distanzschuss aus, in der 28.min ließ ihr Sturmführer Kamran Narimani mit einer Drehung unsere gesamte Hintermannschaft alt aussehen und schloss überlegt zur 2:1 Führung ein.

    Dieses Ergebnis sollte noch lange Bestand haben, Drelsdorf mühte sich zwar, kam aber bei hochsommerlichen Temperaturen nicht zum Ausgleich.
    Das sollte sich ab der 77.min schlagartig ändern:
    Niklas holte sich seine 2. gelbe Karte ab, fortan ging mit einem Mann weniger ein Ruck durch die Mannschaft.
    Zunächst erzielte Johnny nach Zuspiel von Jannes den Ausgleich, fünf Minuten später nach feinen Pass von Nikki sorgte er mit seinem dritten Treffer gar für die nicht mehr zu erwartende 3:2 Führung.
    Wir schafften es leider nicht, dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen; in der letzten Spielminute brauchte Narimani nur noch seinen Fuss hinhalten und erzielte mit seinem 2.Treffer den Ausgleich.
    Danach war Schluss, der späte Gegentreffer trübte ein wenig die Freunde über das insgesamt gerechte Remis.

    Micha

  • TSV DAB II - FSV Wyk-Föhr II 3:1 (1:1)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Markus Stange - Thore Caspersen, Tobias Andresen, Lars Lassen - Florian Albrecht - Lars Petersen, André Briesemeiser, Benni Henningsen, Jan Eggeling - Marco Carstensen, Björn Ingwersen

    eingewechselt: Torben Malcha, Broder Brodersen, Keven Otzen, Hauke Renger

    Tore: 1:0 Jan, 1:1, 2:1 Benni, 3:1 Flo

    schmeichelhafter Sieg

    Am Sonntag ging es für uns ins vorletzte Heimspiel der Saison, als Gegner hatte der Spielplan die Reserve aus Föhr für uns vorgesehen.

    Wir standen uns einer jungen Truppe gegenüber, die meisten Spieler waren '90 oder später auf die Welt gekommen.

    Allerdings konnten unsere Oldies dagegenhalten. Marco schickte in der 5. Minute Eggeling auf die Reise und der schloß in Torjägermanier ab. Die frühe Führung wurde aber bereits in der 12. Minute wieder verspielt, als an der Außenlinie ein Ball leichtfertig vertändelt wurde.

    Die Gäste schalteten danach schnell und erzielten den Ausgleich. Der Rest des ersten Durchganges war ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns. Einige gute Chance hatten wir zu verzeichnen, scheiterte aber leider immer knapp.

    Die beste Möglichkeit bot sich LP als er auf die Reise geschickt wurde, sein Lupfer sprang aber so blöd auf, dass er noch gegen die Latte prallte.

    Den zweiten Durchgang dominierten die Gäste über weite Strecken, sie schafften es aber nicht daraus Profit zu schlagen. Entweder verzogen sie knapp oder scheiterten am stark reagierenden Stange im Tor.

    Wie es im Fussball nun mal so ist, wurde das Auslassen dieser Chance bestraft. Und das in Form von Standardsituationen. In der 81. Minute segelte ein Freistoß von Flo vor das Tor der Insulaner, dort nahm sich Benni der Sache an und traf zur erneuten Führung.

    Flo setzte wenig später noch einen drauf und versenkte einen Freistoß direkt. So kamen wir am Ende zu einem schmeichelhaften Sieg gegen einen guten Gegner.

    broder

  • TSV Stedesand - TSV DAB 4:2 (1:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Stefan Jensen - Sascha Domeyer, Sebastian Domeyer, Broder Johannsen, Piet Friedrichsen - Jonas Friedrichsen, Dominik Kraft, Niklas Friedrichsen, Thengis Wietzke - Kim Thomsen, Steffen Hinrichsen

    eingewechselt: Jannes Paulsen, Jan Thomsen, Dominik Thomsen, Jens Tücksen

    Tore: 1:0, 1:1 Thengis, 2:1 Jonas, 2:2, 3:2, 4:2

    Trinkpausen brechen uns das Genick

    Am Donnerstag stellten wir uns einer Aufgabe, die es schon lange nicht mehr für Drelsdorfer Herrenmannschaften gegeben hatte. Ein Pflichtspiel am Herrentag.

    Das vorhergesagte schlechter Wetter fiel aus und es ging bei strahlendem Sonnenschein in Stedesand zur Sache.

    Heruntergebrochen ist das Spiel in 4 Akten zu betrachten. Die beiden Halbzeiten begannen wir jeweils mit spielerischer Überlegenheit. (Akt 1 & 3)

    Die erste Großchance bot sich Steffen. Nachdem er frei durch war, scheiterte er leider am Keeper. Mitte der beiden Hälften legte der Schiedsrichter kurze Trinkpausen ein (Akt 2 & 4)

    Leider brachten diese Pausen uns aus dem Spielfluss und die Gastgeber schöpften neue Kräfte. So waren sie dann nach der Trinkpause besser im Spiel und drängten auf den Führungstreffer.

    Dieser fiel dann äußerst Kurios. Ein Stedesander war nach einem Zusammenprall in unserem 5m-Raum am Boden liegengeblieben.

    In der Folge schoss ein Stedesander den Ball genau an den am Boden liegenden Spieler und der Ball prallte von ihm ins Tor. 

    Der zweite Durchgang gehört dann anfangs wieder uns. Und wir drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten.

    Erst netzte Thengis sein 11. Saisontor ein und wenig später drehte Jonas die Partie. Die Gastgeber wurden daraufhin immer garstiger und das Spiel war von vielen kleinen Nickligkeiten geprägt.

    Dann kam leider die zweite Trinkpause und der Beginn des Schlussaktes. Die Pause brachte uns unverständlicherweise wieder völlig aus dem Konzept und so kamen die Hausherren schnell zum Ausgleich.

    Von uns kam nun gar nichts mehr und man ließ an Konzentration vermissen. So kam es dass ein Einwurf tief in unserer Spielhälfte schnell ausgeführt wurde und Stedesand das Spiel drehte.

    Der Schlusspunkt war dann das 4:2 und damit am Ende auch die verdiente Niederlage

     

    Hier geht's zum LiveTicker

    broder

  • SG LAL II - TSV DAB 1:1 (1:1)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Jens Tücksen - Tade Hagge, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Sascha Domeyer(46. Jan Thomsen) - Piet Friedrichsen, Tarik Feddersen, Niklas Friedrichsen, Dominik Kraft(65.min. Michael Clausen) - Steffen Hinrichsen, Thengis Wietzke

    1:0(25.min) Finn Conradi, 1:1(42.min.) Thengis Wietzke

    Verdientes Remis in Achtrup

    Mit allergrößter Personalnot ging es nach Achtrup. DAB I und DAB II spielten beide nahezu zeitgleich und das an einem Samstag, so dass wir nach einer Absagenflut mit einem absoluten Notkader dort aufschlugen.
    LAL II war von Beginn die aktivere und spielerisch bessere Mannschaft, wir brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen.
    Jens erwischte einen Sahnetag im Tor, beim Gewaltschuss aus 20 Metern, der kurz unter der Latte einschlug war auch er machtlos. 
    Wir spielten nun mutiger nach vorne, Steffen Hi. hatte nach feinen Pässen in die Schnittstelle doppelt die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte dabei jeweils äußerst knapp am Gästekeeper.
    Letzt genannter war dann auch für den Ausgleich verantwortlich: 
    Einen sicher geglaubten Ball konnte er nicht festhalten, so das Thengis sich bedankte und nur noch einschieben brauchte.
    Im zweiten Durchgang gab es gute Chancen auf beiden Seiten, die Keeper hielten den einen Punkt dann jeweils für ihr Team fest.
    Das änderte sich auch nicht ab der 65.min
    Steffen K. sah nach seiner insgesamt 2. ahndungswürdigen Aktion die gelb/rote Karte. 
    Eine überzogene Entscheidung, die meiner Meinung nicht gerecht war und die diese insgesamt faire Partie auch nicht verdient hatte.
    Aber auch mit 10 Mann war Drelsdorf ebenbürtig und überstand die Schlussphase mit Bravour.
    In der Nachspielzeit wäre Thengis beinahe noch der Lucky Punch gelungen: Völlig freistehend scheiterte er vor dem gegnerischen Keeper. 
    Zugegeben wäre ein Sieg auch des guten zuviel gegen den spielstarken Gegner der SG LAL gewesen und wir nehmen zufrieden diesen einen Punkt mit.

    Ein Sonderlob aus einer guten Mannschaftsleistung gibt es für Tade Hagge, der in seinem 2.Herrenspiel einen couragierten Auftritt hinlegte, sowie an Keeper Jens und unseren Routinier Broder, der hinten omnipräsent den Laden zusammen hielt.

    micha

  • SG LAL IV - TSV DAB II 2:0 (1:0)

    (Zweite Bericht 17/18)

    Open or Close

    Rune Görtzen - Thore Caspersen, Lars Lassen, Finn Thomsen - Benni Henningsen, Arno Jensen, André Briesemeister, Hauke Regner, Björn Ingwersen - Broder Brodersen, Keven Otzen

    eingewechselt: Paul-Martin Jensen, Simon Petersen, Benny Otzen

    Tore: (1:0), 2:0

    schlechte Leistung

    Am Samstag fuhren wir mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe nach Ladelund. Im Tor feierte Rune mit einer starken Leistung sein Herrendebüt. Außerdem fand sich Arno's Vater, Paul-Martin auf dem Spielberichtsbogen wieder. Mal wieder einer dieser Kreisklassen-Momente, wenn Vater und Sohn gemeinsam auf dem Feld stehen.

    Wir ließen heute die Galligkeit der letzten Partien vermissen, was zum Glück nicht so schwer ins Gewicht fiel. Da der Gegner auch sehr durchschnittlich spielte.

    Sie verteidigten sehr hoch, wodurch wir oft ins Abseits liefen. Und wenn wir mal richtig gestartet waren, pfiff der Schiedsrichter uns jedes mal zurück. Seine Assistenten in der SG Abwehr hoben ja schließlich jedes mal die Hand als Zeichen.

    Gleiches Zeichen begünstigte dann auch die 1:0 Führung der Hausherren. Ihr Stürmer hatte den Ball über Rune gehoben und drehte in Jubelpose ab - 1:0. Allerdings hatte Hauke den Ball gut einen halben Meter vor der Linie gerettet. Aus der Position des Schiedsrichters(40m Entfernung) unmöglich zu sehen, da Hauke's Körper die Sicht verdeckte. Aber der Stürmer hatte ja schon gejubelt.

    Im zweiten Durchgang dann weitestgehend das gleiche Bild. Wir liefen ins Abseits oder wurden fälschlicherweise zurückgepfiffen und  die SG brachte auch nicht viel auf die Kette.

    Höhepunkt war eine Schauspieleinlage eines SGler, der einen Freistoß unterbinden wollte und dabei von Benni minimal am Fuss getroffen wurde. Wie vom Blitz getroffen sank er zu Boden. Sogar seinen Mitspielern war das peinlich, er zog die Schauspieleinlage aber wenigstens bis zum Ende durch und konnte ohne ärtzliche Hilfe weitermachen.

    Ihm war es dann auch vergönnt das 2:0 zu erzielen. Alles in Allem eine verdiente Niederlage für uns, die mit einer normalen Rückrundenleistung  zu verhindern gewesen wäre.

    broder

  • TSV DAB - SV Frisia 03 Risum-Lindholm II 3:3 (0:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Stefan Jensen - Sascha Domeyer, Sebastian Domeyer, Broder Johannsen, Lasse Ingwersen - Thengis Wietzke, Niklas Friedrichsen, Dominik Kraft, Nour Adi - Lukas Stolle, Kim Thomsen

    eingewechselt: Jan Thomsen, Dominik Thomsen, Tade Hagge

    Tore: 0:1, 1:1 Kim, 2:1 Thengis, 3:1 Thengis, 3:2, 3:3

    Tabellenführer am Abgrund

    Am Mittwoch stand für unsere Jungs eine Bonuspartie auf dem Spielplan. In den letzten Jahren konnten wir der Spitzenmannschaft der A-Klasse selten Parolie bieten.

    Aufgrund einiger Ausfälle, fanden sich 3 A-Jugendliche in Jimmy's Kader wieder, er konnte aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe auf das Feld schicken.

    Die erste Hälfte bot so gut wie nichts berichtenswertes. Lüdden, der Torben im Tor vertrat, konnte sich bei einem Torschuss showmäßig zeigen. Wir hatten nach vorne hin auch nicht viel zu bieten.

    Der zweite Durchgang begann dann mit einem Nackenschlag. Als ein Frisianer plötzlich frei zum Schuss kam und uns so in Rückstand brachte.

    Wir schlugen aber postwendend zurück. Ein langer Ball von Basti, sendete Kim auf die Reise. Der blieb dann ganz cool und tunnelte den Keeper zum Ausgleich. 

    Randnotiz: Kim befand sich beim Abspiel rund 3 Meter im Abseits.

    Wenig später lief Niklas zum Freistoß in Tornähe an. Den eigentlich ungefährlichen Ball ließ der Torwächter klatschen, sodass der lauernde Thengis zur Führung abstauben konnte. Der Jubel bei den White-Hawks-Anhängern war groß und sie feuerten unsere Jungs weiter an. Nach knapp einer Stunde wurde dann Nikki Thomsen im Strafraum gelegt. Thengis stellte sich der Verantwortung und erhöhte unsere Führung per Strafstoß.

    Nun hatten wir den Überraschungscoup vor Augen. 

    In der 83. Minute traf der Lindholmer Kapitän zum 3:2. Eine richtige Schlussoffensive ließ aber auf sich warten.
    Leider kamen die Gäste in der Schlussminute doch noch zum unnötigen Ausgleich. Ihr Regisseur kontrollierte einen Ball am 16er stark und schloß anschließend zum 3:3 ab.

    Am Ende mussten wir uns leider mit dem Punkt zufrieden geben, denn ein Sieg wäre gegen diese desinteressierte Lindholmer Mannschaft locker drin gewesen. Im Endeffekt aber trotzdem ein Extrapunkt, den man so nicht eingeplant hatte.

    Hier geht es zum Liveticker

    broder

  • TSV DAB - TSV RW Niebüll 3:2 (1:0)

    (Erste Berichte 17/18)

    Open or Close

    Torben Clausen - Piet Friedrichsen, Steffen Kaufeld, Sebastian Domeyer, Sascha Domeyer - Jonas Friedrichsen, Niklas Friedrichsen, Jannes Paulsen, Lasse Ingwersen - Kim Thomsen, Thengis Wietzke

    eingewechselt: Broder Johannsen, Benni Henningsen, Jan Thomsen

    Tore: 1:0 Kim, 1:1, 2:1 Basti, 2:2, 3:2 Niklas

    schmeichelhafte 3 Punkte

    Nach der sehr schwachen Leistung am Mittwoch in Enge, sollte heute gegen den Tabellenletzten aus Niebüll eine Steigerung folgen.

    Im ersten Durchgang funktionierte das auch noch relativ gut. Man versuchte den Gegner früh zu stören und dadurch Torchancen zu generieren.

    So kamen wir dann auch schon in der 12. Minute zur frühen Führung. Kim war einem langen Ball von Sascha hinterher geeilt. Der gegnerische Torhüter konnte den Ball nicht sichern und Kim durfte ins leere Tor einschieben.

    Im weiteren Verlauf des ersten Hälfte bot das maue Spiel dann wenig Torchancen. Die Gäste hatten einen Freistoß, den Torben sicher halten konnte und wir bekamen einen indirekten Freistoß im Strafraum der Niebüller zugesprochen. Dieser landete aber in der Mauer.

    In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann schnell zum Ausgleich. Ein Niebüller wurde über die linke Seite geschickt und netzte eiskalt ein.

    Das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer immer fahriger und es kam auf beiden Seite kaum Spielfluss auf.

    Nach der erneuten Führung durch Basti kurz vor Schluss, sahen wir uns schon auf der Siegerstraße. Sein Freistoß ditschte kurz vor dem Tor nochmal auf und bekam daduch die nötige Schärfe um vom Keeper unglücklich ins Tor gelenkt zu werden.

    Allerdings schlugen die Gäste postwendend zurück, nachdem Torben einen ungefährlichen Ball nochmal aus den Fingern verlor und ein Niebüller den Rebound veredelt. 

    Wir gaben uns mit dem 2:2 aber nicht zufrieden und kombinierten uns nocheinmal in Form von Niklas durch das Mittelfeld. Nach Ablage von Jannes ballerte er dann das Spielgerät zum 3:2 Siegtreffer in die Maschen.

    Nach dem Spiel kamen unsere Jungs alle mit einem peinlich berührten Lächeln ans Sportlerheim, denn sie wussten, dass dieser Sieg heute nicht unbedingt verdient war.

    Am Mittwoch begrüßen wir bereits zur nächsten Englischen Woche die Reserve vom SV Frisia 03 Risum-Lindholm

     

    Hier geht's zum LiveTicker

    broder