Christian Gimm - Tjark Andresen, Torben Clausen, Torge Görtzen - Torben Malcha, René Weinbrandt, Leif Thomsen, Broder Brodersen, Stephan Petz - Mika Hartwig, Dustin Steuck

eingewechselt: Martin Thomsen, Kevin Detlefsen, Niklas Friedrichsen

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 4:1 Niklas, 5:1

chancenlos

Im Freitagabendspiel gegen die SG Langenhorn/Enge waren wir komplett chancenlos und sahen uns schon zu Beginn einigen flüssigen Angriffen gegenüber.

Anders als im letzten Heimspiel standen wir heute gerade vertikal viel zu weit auseinander. Sodass hinter dem Mittelfeld immer ein riesiges 20-30m großes Loch klaffte.

So war es für die Gastgeber ein leichtes den Ball durch das Mittelfeld schnell in die Spitze zu matrikulieren.

Dadurch kam es auch bereits im ersten Durchgang zu 4 strittigen Elfmeterszenen in unserem 16er, die allesamt zu unseren Gunsten ausfielen.

Die beste Phase des Spiels hatten wir Mitte der ersten Hälfte als bei uns plötzlich die Ordnung etwas besser stimmte. Allerdings waren wir zur Halbzeit verdient mit 0:3 im Hintertreffen.

Im zweiten Durchgang waren wir weiterhin durch unsere viel zu ängstliche/defensive Grundordnung komplett unterlegen, wenn wir mal nach vorne kamen, verstanden wir es nicht mit der Mannschaft geschlossen aufzurücken. Dadurch waren gerade die reversiblen Umschaltsituationen im Anschluss an unsere Offensivaktionen Einladungen für die Gastgeber.

Die einzige Bude für uns machte Niklas per Fernschuss in den Winkel. Am Ende gingen die Hausherren absolut verdient als Sieger vom Platz. 

 

broder

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Aktuellste Berichte