Christian Gimm - Tjark Andresen, Marco Carstensen, Jan Thomsen - Torben Malcha, Dominik Thomsen, Broder Brodersen, Lasse Hansen, Hauke Renger - Keven Otzen, René Weinbrandt

eingewechselt: Jannik Andresen

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Marco (ET.), 4:0

Halbzeit in Unterzahl

Am Samstag ging es für uns zu unserem SG Partner in der Jugend, dem SV Dörpum. Eine Mannschaft die in den letzten Jahren eine Verjüngungskur durchlaufen ist und die wir als sehr stark einschätzten. Leider ist wie bereits im letzten Jahr das Verletzungspech wieder ubiquitär bei uns, sodass wir nur durch das Aushelfen von Jannik überhaupt einen Auswechselspieler in den Spielberichtsbogen eintragen konnten.

Der Gegner erwies sich glücklicherweise nicht als ganz so stark, wie eingeschätzt. Trotzdem waren sie aber die etwas bessere Mannschaft. 

Wir hatten zu Beginn einige Torchancen nach Einwurf und Freistoß. Konnten diese aber leider nicht nutzen. Hinten machte Ruheständler Marco seinen Job als Libero aber souverän, sodass es nicht zu sehr vor unserem Kasten brannte.

Nach einem Freistoß nahe der Eckfahne mussten wir allerdings doch einen Gegentreffer einstecken.

Zur Halbzeit mussten dann leider Jan und Ich das Handtuch werfen, wodurch wir die restliche Spieldauer mit nur 10 Mann bestritten.

Die Moral war aber sehr gut heute und man bäumte sich mit vereinten Kräften gegen den nun komplett überlegenen Gegner. Nach knapp einer Stunde hatten sie uns aber mit einem Doppelschlag das Genick gebrochen und so war auch die Hoffnung, hier eventuell einen Punkt zu holen, begraben.

Objektiv betrachtet würde uns eine verfrühte Winterpause in die Kartenspielen, denn aktuell liegen wir bei knapp 50% Verletzten.

 

broder

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Aktuellste Berichte