Die D1 erspielt am Mittwoch um 18:00 Uhr ein 0:2 gegen die SG LAL im Pokal in Leck. 

Bei schönstem Herbstwetter durften wir heute zu Gast bei der SG LAL in Leck sein. Wie auch im vorherigen Spiel konnten die Trainer wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Aufstellung war bis auf eine Personalie die gleiche. Für Enrico spielte diesmal Jorve.
Mit dem Anpfiff spielten wir den gewohnten Stil, der von den Trainern gefordert wird. Die Heimmannschaft hatte sich mit einer Viererkette in der Abwehr sehr defensiv eingestellt. 
Hier fanden wir leider in der ersten Hälfte kein wirksames Mittel, um etwas Zählbares zu ergattern. Es ging den Gastgebern allerdings nicht besser, denn unsere Abwehr hatte die Gegner auch im Griff. 
Die Heimmannschaft hatte leider kurz vor der Halbzeitpause Verletzungspech. Der Torwart hatte sich am Knöchel verletzt und musste somit durch einen Abwehrspieler ersetzt werden.
In der zweiten Halbzeit konnten sich die Fußballer der LAL nichts Nennenswertes erspielen. Das vorherige Gleichgewicht der Mannschaften kippte. In der 47. Minute konnte Elyas das 1:0 machen. Er hat einen verunglückten Pass in der Abwehr für sich gewinnen können und einfach mal frech abgezogen. Der Ball senkte sich hinter dem Torwart ab und schlug in die obere rechte Ecke des Tors ein.
Zehn Minuten später war er es auch, der das 2:0 einleitet. Im Mittelfeld konnte er den Ball ergattern und spurtete in Richtung Tor. Er wurde nach rechts abgedrängt, so dass er nur noch einen Pass spielen konnte.
Dieser kam so präzise in den gegnerischen Strafraum, dass Naning ihn ohne Bedrängnis einnetzen konnte.
Die Gegner stellten nun um, um vielleicht doch noch ein Unentschieden zu erzwingen. Daraus ergaben sich für Jorve und Mika große Räume, die sie gut für sich nutzen konnten, aber doch am Torwart scheiterten.
Im Mai spielen wir das Halbfinale gegen Hattstedt zu Hause.

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Neue Trikots für unsere B-Jugend
  
Mit uns freuen sich bundesweit 250 Gewinnervereine über einen hochwertigen Adidas Trikotsatz im Wert von 1.250€.
Da unsere Jungs aus Ihrem Dress herausgewachsen sind, freuen sich Tade und Jim Benne nebst ihren Trainern Lüdden und Dirk stellvertretend für ihr Team über diesen tollen neuen Trikotsatz für die B-Jugend der SG Drelsdorf/Dörpum/Hattstedt.

"Wir freuen uns sehr, mit diesem Wettbewerb die kleinen Vereine aus der Region zu unterstützen.
Die Debeka ist auch als Verein groß geworden, denn anders als viele andere Versicherungen sind wir keine Aktiengesellschaft, sondern eine genossenschaftlich geprägtes Unternehmen, ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.
Daher liegt es für uns nahe, dass wir uns für den Vereinsgedanken engagieren", sagte der Husumer Geschäftsstellenleiter Dirk Böhnemann.


Sein Team Nordfriesland/Husum besteht neben 25 Mitarbeitern noch aus vier Auszubildenden, das Einzugsgebiet umfasst die Region Nordfriesland von Sankt Peter Ording bis zu den Inseln Sylt, Amrum und Föhr.
Ursprünglich sollte der Trikot-Votingwettbewerb die Fussball Europameisterschaft in diesem Jahr begleiten.
Die EM ist bekanntlich ausgefallen, Deutschlands größte private Krankenversicherung hielt dennoch am Wettbewerb fest.


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuellste Berichte