SG Nordau II - SG1 1:1 (1:0)

Dennis Christiansen - Niklas Friedrichsen, Nico Weinbrandt, Steffen Kaufeld, René Weinbrandt - Lars Petersen, Marvin Hansen, Jannik Andresen, Kevin Detlefsen - Sebastian Domeyer, Marcel Hansen

eingewechselt: Thengis Wietzke, Kevin Kelting

Tore: 1:0, 1:1 LP7

Punktgewinn in doppelter Unterzahl

Am Freitagabend ging es für uns nach Schafflund. Für einige von uns quasi ein Heimspiel oder eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Es sollten sich heute ein paar bizarre Stunden ereignen. Viele werden jetzt sicherlich einen ausführlichen Text über eine gewisse Person erwarten, denn es gäbe genügend Gründe dafür. 

Ein Grund dagegen ist der Respekt. Beispielsweise der Respekt, den mindestens die 23 Mann auf dem Feld vor einander haben sollten. Den könnte man darin ausdrücken seinem Gegenspieler nach einem Foul hochzuhelfen und sich zu entschuldigen. Man könnte auch mit 3 Mann eine halbe Stunde lang den verletzten gegnerischen Spieler mit Regenschirmen vor dem Regen schützen. Oder man entscheidet sich dagegen und schafft es nicht in den Spielbericht.

Nun zum Spiel. Trotz des wütenden Ignatz machten wir uns Freitagabend Richtung Schafflund auf. Auf dem Weg sah man schon auf sämtlichen Feldern das Wasser stehen und eine Spielabsage hätte uns angesichts der vielen Verletzten gut zu Gesicht gestanden. Dem war leider nicht so und wir stellten uns der Aufgabe.

Der riesige Platz schien aber gut bespielbar und es entwickelte sich eine anfangs relativ ausgeglichene Partie. Einige Male waren wir kurz davor aussichtssreiche Offensivaktionen zu kreieren, leider fehlte es oft an wenigen Zentimetern.

Nach 20 Minuten gerieten wir dann leider in Rückstand. Erst konnten wir nahe der Eckfahne den Ball nicht verteidigen und dann rutschte dem ansonsten bärenstarken Dennis der ungefährliche Torabschluss durch die Hosenträger.

Der zweite Durchgang begann dann leider mit einer vermeintlich größeren Verletzung. Jannik hatte im Mittelfeld Ball und Gegner rigoros abgeräumt. Der Nordauer blieb schreiend liegen und bangte um sein Schienbein. Er wurde dann später unter respektvollem Applaus der gut besetzten Tribüne in den RTW geladen. Es sollte sich nach dem Spiel herausstellen, dass es nur eine stärkere Prellung war.

Die Gastgeber entschieden sich anschließend dazu weiterzuspielen. Wir wären aber mit jeder Entscheidung d'accord gegangen.

Wir erspielten uns dann recht schnell Feldvorteile.

Besonders Marvin und Jannik konnten durch ihre Ballkontrolle für gute Aktionen sorgen. Marvin war es dann auch der LP mit einer super Flanke am langen Pfosten bediente. LP7 knallte den Ball dann im vollen Lauf zum Ausgleich ins Netz.

Endlich mal einer der wenigen Bälle die LP so trifft wie er es sollte. Starkes Tor!

Wenig später erhielt Marcel für ein kleineres Foul die gelbe Karte und musste anschließend noch außerhalb des Platzes sein Unterziehshirt entfernen. Dabei betrat er leider den Platz mit einem Bein und erhielt die Ampelkarte. Die mitgereisten Fans kochten jetzt natürlich. Leider kochte auch Niklas so sehr, dass er eine Minute später einen Ball, der bereits im Aus war, noch wegbolzte. So ging es auch für ihn mit der Ampelkarte zum Duschen.

Wir standen jetzt einer Mammutaufgabe entgegen. Die restlichen 9 Mann fokussierten sich aber schnell wieder auf das Spiel und so waren wir es die dem Tor vorerst näher waren. Kelting's Schuss strich leider Zentimeter am Tor vorbei. 

Aufgrund der numerischen Ungleichheit taten sich jetzt logischerweise riesige Räume für Nordau auf, die sie allerdings nur selten zu bespielen wussten.

Am nähesten kamen sie der erneuten Führung, als der Ball an unser inneres Lattenkreuz prallte. Allerdings hatten wir in der Schlussphase das nötige Glück und einen, wie bereits erwähnt, bärenstarken Dennis im Tor, der seine Antennen nach dem Fauxpas aber sowas von auf Sendung hatte. Sodass wir am Ende nach großem Kampf die Punkteteilung als gefühlten Sieg feiern durften.

Apropos auf Sendung. Hätte man seine Antennen vor/bei den beiden Platzverweisen auch auf der richtigen Frequenz gehabt. Was durch die Geschehnisse im vorigen Spielverlauf absolute Pflicht hätte sein sollen. Dann hätte man diese Partie auch gut und gerne mit 11 Mann beenden und damit wahrscheinlich den Sieg einfahren können. Denn so ärgerlich und blutaufkochend die beiden Aktionen auch waren, sie hätten beide von uns mit etwas Bedacht verhindert werden können.

Nach dem Spiel saßen wir dann noch bei ein paar Getränken mit den Gastgebern zusammen und am Ende waren sich nach dieser äußerst fairen Partie alle einig, was das Geschehene anging. Wir freuen uns jedenfalls auf das Rückspiel, dann hoffentlich etwas ruhiger und genauso fair wie heute.

Zurück zum Respekt. Auch die Fans sollten sich hin und wieder mal hinterfragen was für respektlosen Müll sie, leider oft, Richtung Feld brüllen.

Hier geht's zum LiveTicker

broder

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Fussballer des Jahres 20/21:

Marcel Hansen

Platz 2: Dennis Christiansen
Platz 3: Nico Weinbrandt

 

 



Gewinner Hauptpreis Tombola:


Thengis Wietzke(150€ Husum Card)
Hauke Daniel(4 Tickets Holstein Kiel vs. Sandhausen)
Ingwer Hansen(Rundflug über NF)

Herzlichen Glückwunsch!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuellste Berichte