SG Eiderstedt II - TSV DAB 1:1 (0:1)


Dennis Christiansen - Arno Jensen, Tarik Feddersen, Broder Johannsen, Lars Lassen - Jonas Friedrichsen, Tim Thomsen, Andre Briesemeister, Lars Petersen -  Thore Hinrichsen, Basti Domeyer eingewechselt: Sascha Domeyer, Nour Adi, Finn Thomsen

Letztendlich ein glücklicher Punkt

Am Mittwochabend begaben wir uns auf die Fernreise nach Garding um uns mit der SG Eiderstedt II zu duellieren.
Trotz der bisher guten Ergebnisse der Eiderstedter wollten wir hier unsere ersten Punkte einfahren.


Die Abwehr wurde wegen Verletzungssorgen ( Flo fällt wegen seiner Leiste länger aus ) und Erkrankungen ( Christian ) tüchtig durcheinander gewirbelt.


Dennoch kamen wir ganz gut in die Partie und standen mit der neu formierten Hintermannschaft sicher.
Die Kombinationen nach vorne waren auch recht schön anzuschauen, allerdings richtig zwingend wurde es Hüben wie Drüben selten.
Die glückliche Führung dann nach einem langen Freistoß von Briese.

Ein Gegner kann diesen nicht sauber klären und lässt den Ball über die Birne ins eigene Tor laufen.
Der Zeitpunkt ( 44. Minute ) passte uns gut und die Führung ging so weit auch in Ordnung.


In der zweiten Hälfte wurden die Eiderstedter bissiger und brachten uns häufiger in Verlegenheit. Der Gegentreffer in der 70. Minute war dann DAB like.
Eine Ecke wird von Briese schön mit dem Kopf in die Mitte geklärt, Lars Lassen fällt einfach um und der Gegner nutzt dieses Tohuwabohu zum Ausgleich.


In der Folge hatten die Halbinsulaner mehr vom Spiel und wir hätten uns nicht über einen Gegentreffer beschweren können. Unsere Konter wurden zumeist nicht sauber zu Ende gespielt. Kurz vor Schluss rettete Dennis uns den Punkt mit einer bravourösen Parade im eins gegen eins.

Das 1:1 geht über die Spielzeit in Ordnung.

Wir waren die ersten 45 Minuten dominant und der Gegner in der zweiten Hälfte. Wenn eine Mannschaft heute eher den Sieg verdient hatte waren es sicherlich die Eiderstedter.

Daher überwog sicherlich bei uns die Freude über diesen erkämpften Punkt.

Arno Jensen

Berichte 2015/2016