TSV DAB - SV Dörpum II

TSV Drelsdorf A/B - SV Dörpum II 5:0 ( 1:0 )

1:0 Basti, 2:0 Basti. 3:0 Basti, 4:0 Briese, 5:0 Lars Peter
Lüdden - Arno Jensen, Florian Albrecht, Lars Lassen - Tarik Feddersen, Christian Carstensen - Lars Petersen, Andre Briesemeister, Thore Hinrichsen - Thengis Wietzke, Basti Domeyer 

eingewechselt: Broder Johannsen, Sascha Domeyer


Spielerische Schonkost

Heute ging es gegen den Aufsteiger SV Dörpum II.
Der Gegner hatte in den bisherigen Spielen einen schweren Stand und steht tief im Tabellenkeller.
Am letzten Spieltag konnte Dörpum ein erstes kleines Erfolgserlebnis verbuchen ( ein erzielter Treffer ), wir wollten dem Gegner aber keine weiteren Erfolge ermöglichen.


Im Laufe der ersten Minuten stellte sich heraus, dass der Gegner schwach besetzt war. Vereinzelte Alt Stars spielten auf Kreisklasse A Niveau, viele fielen aber leistungsmäßig ab. Zum Beispiel unsere Mannschaft. Wir passten uns nahtlos der spielerischen Leistung an. Zwar hatten wir immer noch ein leichtes Übergewicht, scheiterten aber ein ums andere Mal an dem besten Mann auf dem Platz, dem Dörpumer Keeper.
Wir ließen als guter Gastgeber auch eine Reihe gefährlicher Möglichkeiten des Gegners zu und hätten uns nicht über einen Rückstand zur Halbzeit beschweren können.
Einzig Basti rettete uns davor, im Nachsetzen erzielte er den 1:0 Halbzeitstand.


Die Halbzeitansprache ließ mangelnde Zufriedenheit des Trainers erkennen, wir gelobten Besserung.


Diese trat auch ein, mal wieder in Form von Basti. Unser aktuell formstärkster und - stabilster Spieler markierte die nächsten beiden Treffer.
Je mehr die Uhr hinunter tickte desto mehr machte sich der nicht sehr ausgeprägte Trainingsfleiß der Dörpumer bemerkbar.
Die bislang gute Laufbereitschaft ließ merklich nach und wir kamen zu Räumen.
Dieses nutzten Briese und Lars Peter zum 5:0 Endstand.

Letztendlich hätten wir mehr Treffer markieren können, aber sollten auch froh sein, dass wir die dritte Partie in Folge zu null gespielt haben. Da gehörte eine mächtige Portion Glück und mangelnde Chancenverwertung der Dörpumer dazu.
Letztendlich ein Sieg, der nicht sehr berauschend war.


Unser nächster Gegner kommt von der anderen Seite der Tabelle. Die bislang Alles-Gewinner aus Niebüll lauern auf uns.

Arno

Berichte 2015/2016