TSV Hattstedt II - TSV DAB 1:2 (0:1)

Stefan Jensen - Arno Jensen, Steffen Kaufeld, Tarik Feddersen, Sascha Domeyer - Lasse Ingwersen, Jörn Petersen, André Briesemeister, Thengis Wietzke, Jonas Friedrichsen - Sebastian Domeyer

eingwechselt: Tim Thomsen, Lars Petersen

nicht eingewechselt: Christian Carstensen, Broder Johannsen

Tore: 0:1 Lasse, 1:1, 1:2 Basti Goalmeyer

hitzige Partie durch Traumtor entschieden

Am Freitag stand mal wieder ein Flutlichtspiel an und für diese Spiele lebt bekanntlich ein jeder Fussballer. Trainer des Gegners war ein alter Bekannter, Besin Babic, der mit seiner Truppe als Aufsteiger ordentlich in die Saison gestartet war. 

Unsere Truppe hatte nach dem Kantersieg in Bredstedt eine Woche Pause und ging fast in optimal Besetzung in die Partie. Lediglich Kapitän Thomsen wurde durch Jörn ersetzt.

Nach einer Phase des Abtastens nahmen die Gastgeber mehr und mehr das Spielgeschehen in die Hand und wir bekamen keinen Zugriff mehr im Mittelfeld. Das merkte auch der Coach und wechselte den defensiven Tim für Jörn ein. Danach wurde unser Spiel wieder ruhiger und man kam auch vereinzelt zu Torchancen.

Jedoch waren diese hüben wie drüben Mangelware.

In der 38. Minute dann die große Chance auf die Führung. Erst sauste ein schöner Fernschuss von Thengies an den Innenpfosten. Der Abpraller landete dann bei Lasse, dessen erster Versuch noch von einem Hattstedter geblockt wurde. Im zweiten Anlauf schlug der Ball dann aber unhaltbar im oberen rechten Eck ein.

So ging es dann in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff dann direkt der Nackenschlag. 

Nachdem bei einem Zweikampf in unserem Strafraum sowohl Steffen als auch sein Gegenspieler zu Boden gingen, verhakelte Steffen sich mit seinem Gegenspieler und hinderte ihn am Aufstehen. Der Schiedsrichter entschied zurecht auf Strafstoß, der souverän verwandelt wurde.

Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht beeindrucken und lieferte fast mit dem nächsten Angriff die perfekte Antwort. Leider ging Basti's Abschluss an den Pfosten.

Insgesamt waren wir in der zweiten Hälfte sehr gut in Richtung gegnerisches Tor unterwegs.

Die größte Chance auf die erneute Führung hatte der 1-Minute zuvor eingewechselte Lars, der schon frei durch war, aber leider am Torhüter scheiterte.

In der 71. Minute versuchte sich Basti mit einem seiner gefürchteten Freistöße, jedoch konnte der Keeper diesen noch mit einer starken Parade abwehren.

In der 79. Minute spielte sich dann fast Unglaubliches direkt vor unserem Fanblock ab.

Jonas' Gegenspieler war der Meinung, dass er von Jonas getreten wurde und wollte dies dem Schiedsrichter durch eine Flugeinlage ohne Fremdeinwirkung klarmachen.

Vergleichsmaterial ( https://www.youtube.com/watch?v=I4wtrQxpP20 )

Ergebnis war eine Gelbe Karte wegen einer Schwalbe und der Zorn des gesamtes Gästeblocks.

Als das Spiel schon weiterlief, riss er sich noch wutentbrannt das Trikot vom Leib und  stampfte vom Platz. Da sich dieses Szene im Rücken des Schiedsrichter abspielte, blieb er von der Ampelkarte verschont und wurde von Babic vor sich selbst geschützt und ausgewechselt.

Jetzt war richtig Feuer in der Partie, die dann durch den starken Basti entschieden werden sollte.

Einen Freistoß aus 20m zentraler Position schlenzte er perfekte an den Innenpfosten, von wo der Ball zum umjubelte Endstand ins Tor prallte.

Alles in Allem ein verdienter Sieg gegen einen guten Aufsteiger, der aber ohne das Elfmetergeschenk wohl nicht zu einem Tor gekommen wäre.

Ein Lob nochmal an den Hattstedter Stadionsprecher, der bereits vor der Partie die Fans mit Informationen zu beiden Teams versorgte und auch noch während der Partie die Ballsuche über die Lautsprecher organisierte. 

Hier der LiveTicker zum Nachlesen

http://www.fupa.net/spielberichte/tsv-hattstedt-tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-4228243.html

broder

Berichte 2016/2017