TSV DAB - SV Frisia 03 Risum-Lindholm II 0:2 (0:0)

Stefan Jensen - Arno Jensen, Tarik Feddersen, Steffen Kaufeld, Sascha Domeyer - Lars Petersen, Tim Thomsen, André Briesemeister, Thengis Wietzke, Lasse Ingwersen - Basti Domeyer

eingewechselt: Christian Carstensen, Björn Voss, Pay Steffen

Tore: 0:1, 0:2

unnötige Niederlage

Gegen den starken Absteiger aus Lindholm wollte die Erste ihren guten Trend fortsetzen und versuchen sich oben in der Tabelle festzusetzen.

Kurz nach Spielbeginn dann jedoch der erste Rückschlag, denn Arno verletzte sich nach einem Zweikampf am Knöchel und musste gegen Chrüschen ausgetauscht werden.

Jedoch waren wir, wie in den meisten Partien der noch jungen Saison, nach vorne ein ums andere Mal gefährlich und der Gast hätte sich zudem nicht beschweren dürfen, wenn sie bereits nach etwa 10 Spielminuten mit einem Mann weniger gespielt hätten.

Denn Basti wurde auf dem Weg Richtung Tor von seinem Gegenspieler umgesenst, leider hatte der Schiedsrichter unverständlicherweise eine Ballberührung des Frisianers gesehen, die definitiv nicht stattgefunden hatte.

Bei richtiger Bewertung dieser Aktion hätte man sogar über eine Notbremse diskutieren können. Sei es drum. Das Spiel lief mit 11 gegen 11 weiter.

Die Gäste hatten etwas mehr vom Spiel, aber wir konnten die besseren Torchancen verzeichnen. Die beiden nennenswerteten hatten Basti und LP7 in einer Doppelchance.

Erst scheiterte Basti am Keeper und im Nachgang rauschte Lars' Nachschuss am Winkel vorbei.

So ging es dann torlos in die Kabine.

Im zweiten Durchgang war es weitestgehend ein Spiel auf Augenhöhe, das aber durch zwei außergewöhnliche Aktionen zugunsten der Gäste entschieden werden sollte.

Nachdem André im Mittelfeld jeden auffindbaren Gegner ausgetanzt hatte, wolte er das Spiel mit einem Rückpass auf Lüdden unter Kontrolle bringen, jedoch war dieser absolut misslungen und viel zu kurz geraten, sodass ein Lindholmer Stürmer noch vor Lüdden an den Ball kam und anschließend nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Die Entscheidung durch das 0:2 fiel durch eine Sonntagsbogenlampe, die unhaltbar über den verdutzten Lüdden hinweg ins Tor fiel.

So stand nach ordentlicher Leistung am Ende eine ernüchternde Niederlage zu Buche.

Erwähnenswert noch die Premiere von Neuzugang Björn Voss, der vom Ligakonkurrenten SV Schobüll gekommen ist und in Zukunft unsere Offensive ergänzen wird.

 

 

broder

Berichte 2016/2017