TSV DAB - SV Schobüll 1:0 (1:0)

Torben Clausen - Sascha Domeyer, Christian Carstensen, Tarik Feddersen, Broder Johannsen - Jonas Friedrichsen, Tim Thomsen, Lasse Ingwersen, Basti Domeyer - Steffen Hinrichsen, Björn Voss

eingewechselt: André Briesemeister, Thengis Wietzke, Nour Adi

Tore: 1:0 Jonas

knapper Sieg

Am letzten Spieltag konnte endlich der Heimfluch gegen Schobüll besiegt werden. Dazu hütete Torben Clausen mal wieder aushilfsweise das Tor und im Sturm sollte Björn gegen seine alten Kollegen für Betrieb sorgen. Außerdem gab Steffen aus der A-Jugend sein Debüt im Mittelfeld.

Auf sehr seifigem Boden kam bei beiden Teams nicht viel Spielfluss auf. Die erste nennenswerte Szene hatten die Gäste mit einer Doppelchance, die sie aber nicht im Kasten unterbringen konnten. Hier konnte Torben sich bereits als sicherer Rückhalt auszeichnen und auch im Rest der Partie sollte er seine Sache sehr souverän machen.

Mitte der ersten Hälfte hatte dann auch der engagierte Björn seinen Auftritt, leider konnte sein guter Kopfball noch im letzten Moment pariert werden.

Kurz vor der Halbzeit bekamen wir dann einen Freistoß aus zentraler Position zugesprochen, den Basti mit aller Macht genau in den Winkel ballerte. Leider hatte der Schiedsrichter wohl einen indirekten Freistoß gegeben und gab das Tor korrekterweise nicht. Bei aller Hektik hatten die meisten seinen wohl hochgestreckten Arm nicht gesehen und waren der Meinung er hatte auf Abseits entschieden, was definitiv falsch gewesen wäre.

Aber so ging es torlos weiter. Sei es drum, denn wir kamen doch noch vor der Halbzeit zum 1:0. Eine feine Ecke von Herr Ingwersen fand am zweiten Pfosten den Kopf von Jonny, der aus kurzer Distanz einköpfte.

Den zweiten Durchgang starteten die Gäste mit Druck auf den Ausgleich, außer einem Pfostenschuss konnten sie aber nichts Zählbares herausspielen. Und dann versuchte ein Schobüller eine Flanke noch mit der Hand zu erreichen, warum auch immer, und musste mit gelb-rot  nach 55. Minuten vom Platz.

Mit einem Mann weniger stemmten sie sich aber weiter gegen die drohende Niederlage und brachten unsere teilweise sehr unsichere Hintermannschaft einige Male in Bedrängnis. Wir konnten das Erbgenis aber über die Zeit bringen und fuhren endlich mal wieder einen Sieg ein.

LiveTicker

http://www.fupa.net/spielberichte/tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-sv-schobuell-4228319.html

broder

 

Berichte 2016/2017