TSV DAB - FSV Wyk-Föhr 1:1 (0:1)

Torben Clausen - Stefan Jensen, Steffen Kaufeld, Tarik Feddersen, Sascha Domeyer - Thengis Wietzke, Tim Thomsen, André Briesemeister, Lasse Ingwersen, Jonas Friedrichsen - Sebastian Domeyer

eingewechselt: Niklas Friedrichsen, Lars Petersen, Finn Thomsen

Tore: 0:1, 1:1 Lüdden

Insulaner nehmen sich selbst den Wind aus den Segeln

Gegen die starken Wyker gerieten wir bereits in der 3. Spielminute in Rückstand, dadurch wurde die sowieso schon sehr schwere Aufgabe für unsere Jungs nicht einfacher.

In der Folge hatten die Gäste, die auch leicht in der Kreisliga mitspielen könnten der Spielgeschehen in Griff. Allerdings hatte sich deren Mittelfeldmotor alles andere als im Griff. 

Als Lüdden einem bereits verloren geglaubten Ball an der Torauslinie der Wyker noch nachging und mit seinem Gegenspieler zu boden fiel, ließ sich dieser zu einem Nachtreten hinreißen. Der gute Schiedsrichter sah dies und schickte ihn zurecht mit glatt Rot vom Feld.

Dadurch konnten wir die Spielkontrolle an uns reißen, was zu großen Teilen auch an Neuzugang Niklas lag, der nach dieser Aktion für den verletzten Tarik ins Spiel kam und im Mittelfeld seine Kreise zog.

Vor der Pause konnten wir aber noch kein Kapital aus unserer Überzahl schlagen. Dafür sorgten in der 54. Minuten dann Herr Ingwersen und Lüdden. Einen langen Ball von Tim konnte Lasse wunderbar in den Lauf des aufgerückten Lüdden legen, der aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich einschob.

Die Gäste kamen im zweiten Durchgang nur noch sporadisch nach vorne, spielten aber defensiv sehr konzentriert und ließen nur wenige Möglichkeit für uns zu.

Und so endete das Spiel mit dem 1:1 Unentschieden. Vor dem Spiel hätte dieses Ergebnis wohl jeder Drelsdorfer unterschrieben, also kann man damit wohl auch zufrieden sein. Im Spiel 11-gegen-11 wäre das Spiel höchstwahrscheinlich anders ausgegangen.

 

broder

Berichte 2016/2017