SV Germania Breklum - TSV DAB 2:1 (1:1)

Stefan Jensen - Tim Thomsen, Steffen Kaufeld, Broder Johannsen, Sascha Domeyer - Jonas Friedrichsen, Niklas Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Nour Adi, Thengis Wietzke - Sebastian Domeyer

eingewechselt: Florian Albrecht, Jörn Petersen

Tore: 0:1 Jonas, 1:1, 2:1

Abschiedsgeschenk 

Am letzten Freitag traten wir zum Derby in Breklum an, dieses Spiel sollte das letzte Heimspiel der Germania sein bevor es nächste Saison als SG mit dem Bredstedter TSV weitergeht. Die Breklumer hatten extra ein Spezialtrikot anfertigen lassen, um diesen historischen Moment zu würdigen.

Wir begannen auf dem Kunstrasenplatz ganz gut und ließen anfangs den Ball gut durch unsere Reihen laufen. Folgerichtig gingen wir dann auch durch Jonas in Führung, der von seiner rechten Seite schön in die Spitze gestartet war und von Basti mustergültig bedient wurde. Er umkurvte dann noch den Keeper und schoss ins leere Tor ein.

In der Folge nahmen Breklumer ein paar Veränderungen vor und kam besser in die Partie, zeitgleich stellten wir von Minute zu Minute immer mehr das Fussballspielen ein und unser Spiel war wie in den letzten Spielen auf sehr niedrigem Niveau. Nachdem Lüdden eine Großchance von Martensen noch entschärfen konnte war er nach 29 Minuten machtlos als ein abgefälschter Ball vom Innenpfosten ins Tor kullerte.

Im zweiten Durchgang bekamen die Gastgeber relativ früh einen Elfmeter zugesprochen, nachdem sich ein Breklumer erst an 4-5 Drelsdorfer vorbeigetänzelt hatte und dann im Strafraum gelegt wurde. Martensen verwandelte zur 2:1 Führung. Breklum drückte danach weiter auf unser Tor konnte aber selbst beste Chancen nicht nutzen. Bei uns kam bis zum Schlusspfiff wenig bis gar nichts zusammen und so gingen die Germanen trotz ebenfalls dürftiger Leistung am Ende verdient als Sieger vom Platz.

 

Hier geht's zum LiveTicker

broder

Berichte 2016/2017