FSV Wyk-Föhr - TSV DAB 4:1 (2:0)

Dennis Christiansen - Jan Thomsen, Broder Johannsen, Tarik Feddersen, Tade Hagge - Thengis Wietzke, Lasse Ingwersen, Niklas Friedrichsen, Nour Adi - Marco Carstensen, Broder Brodersen

eingewechselt: Piet Friedrichsen

nicht eingewechselt: Sascha Domeyer

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Broder B., 3:1, 4:1

Föhrtour - abgehakt

Am Sonntag war es mal wieder so weit. Die geliebte Tour nach Föhr stand an. 

Wie jede Saison führten auch dieses Mal unterschiedlichste Umstände dazu, dass der Kader minimalistisch gehalten war. So musste Marco aus dem Ruhestand in die Startelf rutschen und auf der Bank nahmen Piet und Sascha platz, die eigentlich aktuell wegen Verletzung nicht einsatzfähig sind. Mit dabei war allerdings unser emsiges Betreuerteam, Domi und Rieke. In dieser Saison ein belebendes Element auf und neben dem Platz.

Das Spiel begann leider sehr schlecht für uns, als bereits in der 3. Minute der Ball in unserem Netz zappelte. Ein vermeidbarer Treffer, da der Ball nach einer Abwehr von Dennis trotz Überzahl im Strafraum nicht geklärt werden konnte, und dadurch doppelt ärgerlich.

Die Gastgeber hatten uns das komplette Spiel über absolut im Griff und spielten mit uns Katz und Maus. Allerdings dauert es bis zur 40. Minute eher ein schnell ausgeführter Freistoß den Weg in Dennis' Kasten fand, der noch am Pfosten stand und die Mauer korrigierte. Wir hatten mal wieder gepennt und den Ball nicht blockiert. Wieder ein absolut unnötiger Gegentreffer.

Der zweite Durchgang begann dann etwas erfreulicher für uns. Nachdem Nour im Strafraum gefoult wurde, versenkte ich den fälligen Elfmeter zum Anschlusstreffer.

Allerdings klingelte es bereits eine Zeigerumdrehung später wieder in unserem Kasten. Die Gastgeber ließen dann noch einen Treffer folgen und versemmelten reihenweise Hochkaräter.

Fazit: Weiß nicht Digga, wenigstens war das Wetter gut.

 

broder

Berichte 2018/2019