TSV DAB - SV Frisia 03 Risum-Lindholm II 1:4 (0:1)

Rune Görtzen - Piet Friedrichsen, Tarik Feddersen, Tim Thomsen, Lasse Ingwersen - Jonas Friedrichsen, Dominik Kraft, Dominik Thomsen, Thengis Wietzke - Basti Domeyer, Broder Brodersen

eingewechselt: Tade Hagge, Jan Thomsen, André Briesemeister

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 1:4 Basti

miese Chancenverwertung

Sonntag begrüßten wir den nächsten Hochkaräter in 2019. Wir standen uns der Frisianer Reserve gegenüber.

Wie in den ersten beiden Partien dieses Jahr, spielten wir wieder eine gute erste Hälfe. Leider verpassten wir es mal wieder aus teilweise sehr guten Möglichkeiten Profit zu schlagen.

Die Gäste spielten zumeist den langen Ball, was uns nicht vor allzu große Probleme stellte. Hin und wieder kamen sie auch zu guten Möglichkeiten, nutzten diese aber auch nicht.

Kurz vor der Pause mussten wir allerdings doch einen Treffer hinnehmen. Nach einer gut geschlagenen Ecke köpfte der wuchtige Gästestürmer den Ball ins Netz.

Wie bereits gegen Norddörfer ein Nackenschlag quasi mit dem Pausenpfiff.

Da wir jedoch auch zu guten Möglichkeiten kamen, waren wir in der Pause nicht zu sehr niedergeschlagen. Es musste nur weiter geackert werden und dann sollte die Partie auch noch nicht verloren sein.

Allerdings konnten wir in der zweiten Hälfte nicht an die Erste anschließen und kassierten relativ früh den zweiten Gegentreffer. Diesem folgten dann noch 2 weitere, ehe Basti per schönem Freistoß Ergebniskosmetik betrieb.

Die Leistung war heute aber, im Gegensatz zum letzten Spiel, in Ordnung. So gehen wir willig und positiv nächste Woche, zu ungewohnter Zeit am Sonntagabend 18:00Uhr, ins Derby bei der SG Mitte NF.

broder

Berichte 2018/2019