MTV Schwabstedt - TSV DAB 3:1 (3:0)

Rune Görtzen - Piet Friedrichsen, Stefan Jensen, Jan Thomsen, Björn Ingwersen - André Briesemeister, Jannes Paulsen - Jonas Friedrichsen, Dominik Kraft, Thengis Wietzke - Sebastian Domeyer

eingewechselt: Arno Jensen, Broder Brodersen

Tore: 1:0 Lüdden (ET.), 2:0, 3:0, 3:1 Jonas

Trauerspiel

Am Freitag ging es an Jimmy's Geburtstag bei feinstem Wetter nach Schwabstedt.

So mehr positives lässt sich über dieses Spiel leider nicht berichten.

Gegen den Tabellenletzten ließen wir alles, was in der Vorwoche noch so wunderbar funktionierte, vermissen. Wir kamen auf dem winzigen Spielfeld überhaupt nicht in die Zweikämpfen und nach vorne war auch so gut wie tote Hose.

Die Gastgeber operierten fast ausschließlich mit langen Bällen, womit wir naturgemäß sehr schlecht zurecht kommen. Zu allem Überfluss legten wir uns das erste Gegentor dann auch noch selbst ins Netz. Erst wird der Ball in der eigenen Hälfte vertändelt, anstatt ihn abzulegen. Dann wird die Flanke nicht verhindert und am Ende der Kette kommt Lüdden noch an den Ball und dieser trudelt anschließend ins lange Eck.

Einem feinen Distanzschuss vom Schwabstedter Stürmer zum 2:0 folgte noch eine für's Spiel bezeichnende Aktion.

Nach einer etwas unübersichtlichen Aktion scheitert der Stürmer an Rune und einigen Abwehrspielern, die sich darauf alle auf der Linie befinden. Jedoch schafft es keiner den Stürmer anzugreifen, sodass er sich noch gemütlich den Ball 5 Meter vor dem Tor zurecht legen kann und zum 3:0 abschließt.

Im zweiten Durchgang wurde es dann ein wenig besser, wir konnten aber nur ein Tor auf den Spielberichtsbogen notieren.

Negativ zu erwähnen sind leider die Tätlichkeiten der Schwabstedter bei denen normalerweise 2 Spieler vom Platz gehört hätten. Allerdings lag es weder daran, noch am viel zu kleinen Platz. Wir waren heute einfach sehr schlecht und lieferten eines unserer schlechtesten Saisonspiele ab.

 

broder

Berichte 2018/2019