TSV Bollingstedt-Gammellund – TSV DAB 2:1 (0:0)

 

Rune Görtzen – Jan Thomsen – Jannes Paulsen – Andre Briesemeister – Lasse Ingwersen – Sören Petersen – Lars Petersen – Dominik Kraft – Hauke Renger – Jonas Friedrichsen – Lukas Stolle 
Eingewechselt: Torge Ingwersen

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Lasse

Wie bereits in der letzten Woche war die Personaldecke sehr dünn, weshalb zum einen der angeschlagene Piet und Simon auf der Bank Platz nahmen, zum anderen Zlatan, Sören und Jan den Weg in die Startelf fanden.

Wir starteten dessen geschuldet etwas holprig in die Partie, weshalb wir uns lange keine klar zu nennende Torchance erarbeiten konnten. Jedoch überwandten wir diese Phase ohne Gegentor und ließen mit Ausnahme eines Abseitstors keine großartigen Torchancen zu. Mitte der ersten Halbzeit stellten wir dann in der hitzebedingten Trinkpause auf eine Doppel-Sechs um, um unsere hintere Kette zu entlasten. Nun fingen wir uns und spielten einige gute Chancen heraus. Die beste hatte Dominik kurz vor der Halbzeit, dessen Schuss aus spitzem Winkel gerade noch auf der Linie geklärt wurde – Pech gehabt! 
Kurz nach der Halbzeit dann, waren die Hausherren etwas schneller wieder im Spiel, sodass diese mit einem schnell herausgespielten Angriff in der 47. Minute zum 1:0 einschoben. Vom frühen Gegentreffer erkennbar getroffen, mussten wir diesen einige Minute verdauen. Jedoch fingen wir uns relativ schnell wieder und spielten uns über Jonas in kurzer Zeit drei hervorragende Torchancen heraus, von der leider keine verwandelt werden konnte. 
Bei einem Gegenangriff der Hausherren passierte es dann: Der gegnerische Angreifer bekam zu viel Platz und vollstreckte in der 73. Spielminute mit einem gekonnten Rechtsschuss in die lange Ecke zum 2:0. 
In der Folge mangelte es nicht an Kampfgeist. Die Mannschaft raffte sich noch einmal auf, um die Niederlage zu verhindern. Zwei Minuten später waren wir wieder im Spiel. Bei einer Ecke bekam die gegnerische Mannschaft den Ball nicht aus dem eigenen Fünfmeterraum geklärt, sodass Lasse in einem völligen Gewusel zum Anschlusstreffer einschieben konnte. 
Jedoch konnten wir uns in der Schlussviertelstunde nicht für die gute kämpferische Leistung belohnen und verlieren das Spiel mit 2:1. Aus dem Spiel gilt es mitzunehmen, dass man eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche erkennen konnte. Jedoch muss sich die Chancenverwertung deutlich verbessern, damit man sich für die gute Arbeit belohnt. 
Nun heißt es Mund abputzen und im Derby gegen Viöl die ersten Punkte einfahren!

Rune