TSV DAB II - SG LAL III 4:4 (1:2)

Dennis Christiansen - Lars Lassen, Florian Albrecht, Thore Caspersen - Eric Meister, Jürgen Dohle - Pay Steffen, Lars Petersen, Finn Thomsen - Keven Otzen, Björn Ingwersen

eingewechselt: Hauke Renger, Finn Ingwersen, Tobias Andresen

Tore: 0:1, 1:1 Otzen, 1:2, 1:3, 2:3 Hauke, 3:3 Lars, 4:3 Hauke, 4:4

Traumtor von Hauke reißt die Mannschaft mit!

 

Gegen die bisher immer siegreiche SG Leck/A/L 3 waren wir so jung wie selten besetzt, lediglich die Abwehr war gewohnt routiniert bestückt.
Gepaart mit einem sehr jungen Schiedsrichter, der leider so ziemlich alles durchgingen ließ, entwickelte sich eine sehr hektische 1. Hälfte.

Die dynamischen Gäste waren spielbestimmend und kamen besser in die Partie.
Nach 3 Minuten klingelte es bereits zum 0-1 bei uns im Gehäuse und auch in den Folgeminuten hatten wir arge Probleme, die schnellen Vorstöße der Lecker zu unterbinden.
Wir waren bis dato nur über Konter gefährlich, die allerdings vielversprechend waren: Finn Th. traf in der 14. Minute den Pfosten, nur eine Minute später war Otzen mit dem Kopf zur Stelle und besorgte den Ausgleich.
Der anfangs erwähnte überforderte Schiri sorgte für eine aufgeheizte Stimmung auf dem Feld, die in einem rüden Foul an Eric in der 25. Minute gipfelte.
Fürs Foul und anschließende Gemecker gabs dann die Ampelkarte, weshalb Leck einen Stürmer abzog und uns die Arbeit in der Abwehr endlich leichter fiel. Die Gäste blieben dennoch besser und durch lange Bälle in die Spitze gefährlich.
Die 5 Minuten vor und nach der Halbzeit waren dann maximal unglücklich, erst recht wenn man 45 Min. in Überzahl vor der Brust hat.
 
Erst machen die Lecker nach schöner Kombination in unserem Strafraum das verdiente 1-2 per Lupfer, dann bekam Eric nach einer Meinungsverschiedenheit mit seinem Gegenspieler die rote Karte. Direkt nach Wiederanpfiff dann gar das 1-3, nachdem Thore den Ball 4 Meter vor unserem Tor unglücklich nicht richtig abgeschirmt hatte.

Überzahl verloren, 2 Treffer kassiert, die Gäste einfach besser.
Nach dem 1-3 war uns die Ernüchterung anzusehen und der Ausgleich in weiter Ferne. Auftritt Hauke Renger!
 
Wir stellten um, Tobi kam als Libero rein und war sofort auf Betriebstemperatur, Flo rückte in die Mitte und Hauke in den Sturm. 1 Minute später wird Hauke 25 Meter vor dem Tor angespielt, auf sich allein gestellt und von 3 Mann umzingelt. Leichtfüßig kommt er an allen dreien vorbei und schlenzt dann den Ball aus 20 Metern genau in den Winkel! Traumtor - Tor seines Lebens!
 
Das hatten wir gebraucht, wir waren wieder im Spiel und euphorisiert von Haukes Glanztat.
Der Wille war jetzt wieder ein anderer. Thore rettet auf der Linie, Dennis in den folgenden 30 Minuten 4x Weltklasse und Lars Lassen nimmt sich ein Herz und schießt den Ball aus 40! Metern unter die Latte - das nächste Traumtor, der Ausgleich.
 
15 Minuten vor dem Ende wollten wir mehr und boten als Team eine tolle Vorstellung. Jürgen tat dem Spiel vorne hinter den Spitzen gut, Flo dem in der Mitte. Tobi verpasst knapp und Hauke Renger steht nach einer Ecke am 2. Pfosten richtig und stochert den Ball zum 4-3 über die Linie. Er jubelt zlatanisch vor der zur Tollhaus gewordenen Tribüne.
Die Gäste konnten zwar 2 Minuten weiter verdient ausgleichen, das tat der Freude nach Spielende aber keinen Abbruch.
Ein verrücktes und wildes Spiel endete 4-4. Selten hab ich mich für einen Spieler so sehr gefreut wie für Hauke. Nicht nur, weil er 2 Tore schoss, sondern auch, weil er es war, der das gesamte Team durch sein Traumtor mitgerissen hat, das Ding noch umzubiegen. Wieder einmal eine Mannschaftsleistung, die einfach Spaß macht. 

Hier geht's zum LiveTicker

benni

Berichte 2 2015/2016

Berichte 2 2017/2018