TSV DAB - VFR Schleswig 1:3 (0:0)

Rune Görtzen - Piet Friedrichsen, Felix Kille, Stefan Jensen - Torben Malcha, Dominik Thomsen, Dominik Kraft, Thengis Wietzke - Jonas Friedrichsen, Dustin Steuck

eingewechselt: Hauke Renger, Björn Barkmann

Tore: 1:0 Kraft, 1:1, 1:2, 1:3

nicht belohnt

Die Verletzungsfee hat uns auch diese Woche wieder besucht und Coach Benni weitere langzeit Verletzte beschert.

So standen am Vormittag nur 11 Spieler auf dem Zettel. Zlatan und ich nahmen auf der Bank Platz und Barkmann kam zur zweiten Hälfte. Im Sturm kam Dustin heute zu seinem Debüt.

Die Partie war von Kampf geprägt. Beleg dafür die 5 gelben Karten beider Teams. Der Kampf ist auch zur Zeit uns einziges Mittel.

Allerdings war es hier und da etwas unglücklich oder übermütig. So kamen die Gäste dann im ersten Durchgang zu einem Strafstoß, den Rune allerdings entwerten konnte. Die Fans waren heute auch besonders garstig und ließen den Gästen die geballte Ladung Dorffussball spüren. Zum Teil relativ grenzwertig, aber davon stirbt auch niemand und das gehört auch mal zur Kreisklasse dazu.

Nach der torlosen ersten Hälfte kamen wir in der 50. Minute durch einen Kraft-Akt in Führung. Über links marschierten Dominik durch und schloß zur umjubelten Führung ab.

Allerdings bekamen die Gäste wenig später einen weiteren und sehr schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen. Rune war wieder in der richtigen Ecke, aber konnte den stramm geschossenen Ball nicht entschärfen.

In der 70. Minute dezimierten wir uns leider selbst. Barkmann war nach einer überharten Aktion gegen ihn kurz aus der Fasson geraten und schubste seinen Gegenüber zu Boden. Glatt Rot.

In den Folgeminuten sah man den numerischen Unterschied nicht. Leider schwanden am Ende dann doch die Kräfte und die Gäste konnten 2 weitere Treffer folgen lassen.

Am nächsten Wochenende ist zum Glück spielfrei, also Zeit zum regenieren.

 

broder

TSV DAB - TSV DE Viöl 0:5(0:4)

Rune Görtzen - Tarik Feddersen, Lasse Ingwersen, Jannes Paulsen - André Briesemeister, Torben Malcha - Thengis Wietzke, Dominik Kraft, Lars Petersen - Dominik Thomsen, Jonas Friedrichsen

eingewechselt: Torge Ingwersen, Lars Lassen

Tore: 0:1, 0:2 Malcha (ET), 0:3, 0:4, 0:5

es läuft - nicht

0:4 zur Halbzeit. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Es läuft zur Zeit alles gegen uns. Und so lief das Spiel auch. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Viöler nach einem langen Abschlag und einer Kopfballverlängerung in einer 2 gegen 2 Situation zur Führung.

Das 0:2 besorgten wir nach einem Standard dann selbst. Malcha traf den Ball so unglücklich, dass er ins eigene Netz zischte.

Das 0:3 war dann ein schöner Kopfball nach einem Freistoß nahe der Strafraumkante. Zu allem Überfluss gab es dann kurz vor dem Halbzeitpfiff noch das 0:4 als unsere rechts Seite komplett entblößt war. Rune war in der Folge gegen den guten Abschluss machtlos. 

Die zweite Hälfte begann mit einer Großchance für uns, allerdings blieb diese wie noch einige folgende Möglichkeiten ungenutzt.

Im Gegenzug klingelte es dann wieder in unserem Kasten. Das 0:5 blieb dann auch der Endstand.

Zur Zeit läuft es einfach scheiße.

Sinnbildlich dafür: nachdem Briese kurz nach seiner Auswechslung Richtung Ersatzbank humpelnd, angehalten wurde und für den ebenfalls verletzten Rune ins Tor musste.

Mut gibt eigentlich nur die immer noch sehr gute Trainingsbeteiligung.

Am nächsten Freitag geht es zu den sehr stark einzuschätzenden Hattstedtern.

broder

TSV Bollingstedt-Gammellund – TSV DAB 2:1 (0:0)

 

Rune Görtzen – Jan Thomsen – Jannes Paulsen – Andre Briesemeister – Lasse Ingwersen – Sören Petersen – Lars Petersen – Dominik Kraft – Hauke Renger – Jonas Friedrichsen – Lukas Stolle 
Eingewechselt: Torge Ingwersen

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Lasse

Wie bereits in der letzten Woche war die Personaldecke sehr dünn, weshalb zum einen der angeschlagene Piet und Simon auf der Bank Platz nahmen, zum anderen Zlatan, Sören und Jan den Weg in die Startelf fanden.

Wir starteten dessen geschuldet etwas holprig in die Partie, weshalb wir uns lange keine klar zu nennende Torchance erarbeiten konnten. Jedoch überwandten wir diese Phase ohne Gegentor und ließen mit Ausnahme eines Abseitstors keine großartigen Torchancen zu. Mitte der ersten Halbzeit stellten wir dann in der hitzebedingten Trinkpause auf eine Doppel-Sechs um, um unsere hintere Kette zu entlasten. Nun fingen wir uns und spielten einige gute Chancen heraus. Die beste hatte Dominik kurz vor der Halbzeit, dessen Schuss aus spitzem Winkel gerade noch auf der Linie geklärt wurde – Pech gehabt! 
Kurz nach der Halbzeit dann, waren die Hausherren etwas schneller wieder im Spiel, sodass diese mit einem schnell herausgespielten Angriff in der 47. Minute zum 1:0 einschoben. Vom frühen Gegentreffer erkennbar getroffen, mussten wir diesen einige Minute verdauen. Jedoch fingen wir uns relativ schnell wieder und spielten uns über Jonas in kurzer Zeit drei hervorragende Torchancen heraus, von der leider keine verwandelt werden konnte. 
Bei einem Gegenangriff der Hausherren passierte es dann: Der gegnerische Angreifer bekam zu viel Platz und vollstreckte in der 73. Spielminute mit einem gekonnten Rechtsschuss in die lange Ecke zum 2:0. 
In der Folge mangelte es nicht an Kampfgeist. Die Mannschaft raffte sich noch einmal auf, um die Niederlage zu verhindern. Zwei Minuten später waren wir wieder im Spiel. Bei einer Ecke bekam die gegnerische Mannschaft den Ball nicht aus dem eigenen Fünfmeterraum geklärt, sodass Lasse in einem völligen Gewusel zum Anschlusstreffer einschieben konnte. 
Jedoch konnten wir uns in der Schlussviertelstunde nicht für die gute kämpferische Leistung belohnen und verlieren das Spiel mit 2:1. Aus dem Spiel gilt es mitzunehmen, dass man eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche erkennen konnte. Jedoch muss sich die Chancenverwertung deutlich verbessern, damit man sich für die gute Arbeit belohnt. 
Nun heißt es Mund abputzen und im Derby gegen Viöl die ersten Punkte einfahren!

Rune

 

 

TSV Rantrum III - TSV DAB 7:1 (1:1)

Rune Görtzen - Jannes Paulsen, Lasse Ingwersen, Tade Hagge - André Briesemeister - Jonas Friedrichsen, Dominik Thomsen, Lars Petersen - Thengis Wietzke, Sebastian Domeyer, Torben Malcha

eingewechselt: Steffen Hinrichsen, Broder Brodersen, Piet Friedrichsen

Tore: 1:0 Basti, 1:1, 2:1, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1, 7:1

Untergang

Bereits zum Saisonbeginn ist die Personaldecke sehr dünn. Was sich während der Partie auch noch durch Basti's Verletzung verschlimmerte.

So stand Malcha in der Startelf und auf der Bank saßen Steffen, der am Freitag schon gespielt hatte, Piet, der eigentlich verletzt war und Ich, der eigentlich nur den LiveTicker machen wollte.

Wir starteten aber gut in die Partie und gingen bereits in der dritten Minute durch Basti in Führung. Die erste Hälfte war eigentlich ganz in Ordnung. Wir erspielten uns ein Chancenplus, ließen aber selbst beste Möglichkeiten ungenutzt. Die Hausherren spielten eigentlich ausschließlich die lange Keule, die uns leider viel zu oft in Bredouille brachte. Einerseits wahrscheinlich unserer offensiven Ausrichtung geschuldet, andererseits spielten der glitschige Rasen und häufige Stellungsfehler den Rantrumern in die Karten.

Zum Ausgleich kamen diese aber durch einen Freistoß in die Torwartecke, bei dem Rune wohl auf einen Schlenzer über die Mauer spekuliert hatte. Kann passieren.

Die erneute Führung durch Jonas nach einer Ecke wurde leider vom jungen Schiedsrichter wegen vermeintlichem Aufstützen zurückgepfiffen. Jedoch wurde auch ein Treffer der Hausherren wegen eine unübersichtlichen Abseitsentscheidung, wahrscheinlich zu Unrecht nicht gegeben.

Kurz vor der Halbzeit spürte Basti dann bei einem Springt ein Ziehen in der Wade und musste zu allem Überfluss verletzt aufgeben.

So ging es dann mit dem 1:1 in die Pause.

Der zweite Durchgang wurde dann relativ schnell zu einer Farce.

Wir spielten wie ein auseinanderfallender Hühnerhaufen und wurden von einem schwachen Gegner hergespielt. Das Ergebnis sagt alles.

Im ersten Durchgang hätte man locker mit 2-3 Toren Führung müssen und geht dann am Ende sang und klanglos unter.

Das muss diese Woche hinterfragt werden, um dann am nächsten Wochenende gegen die uns unbekannte SG Bollingstedt/Gammelund ein anderes Gesicht zu zeigen.

Hier geht's zum LiveTicker

broder

TSV DAB - SV BW Löwenstedt III 0:2 (0:1)

Rune Görtzen - Piet Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Björn Ingwersen - Felix Kille - Jonas Friedrichsen, André Briesemeister, Lars Peter Petersen - Benni Henningsen, Sebastian Domeyer, Lukas Stolle

eingewechselt: Pay Steffen

Tore: 0:1(11m), 0:2

Fehlstart 2.0

Bereits zum Saisonstart musste Neu-Coach Benni zu den langzeit Verletzten, noch weitere Ausfällen hinnehmen. Sodass bei der Kaderplanung schon etwas improvisiert werden musste. 

Die erste Aktion des Spiel beanspruchte der Schiedsrichter für sich. Einen Wimpernschlag nach dem Anpfiff gab es für LP7 die gelbe Karte wegen einer falsch-farbigen Unterziehhose. Mindestens eine fragwürdig sympatische Entscheidung.

Den nächsten Aufreger gab es etwas später als Jonas einen Löwenstedter zu Fall brachte. Den berechtigten Elfmeter versenkten die Gäste souverän zur frühen Führung. In der Folgezeit entwickelte sich eine relativ schwache erste Hälfte von beiden Teams, in der wir uns einige Chancen erspielen konnten. Außer einem Abseitstreffer durch Jonas, war aber nichts zu vermelden.

Im zweiten Abschnitt waren wir spielbestimmend und kamen auch weiterhin zu Möglichkeiten. Ein weiterer Treffer durch Basti, wurde wieder Opfer eines Abseitspfiffes. Dieses Mal allerdings eher zu Unrecht. Wie dem auch sei. Insgesamt eine schwache Partie von beiden Mannschaften, in der die Gäste kurz vor dem Abpfiff noch auf 0:2 erhöhen konnten.

broder

Hier geht's zum Liveticker und der Galerie