D1 erreicht Halbfinale

Die D1 erspielt am Mittwoch um 18:00 Uhr ein 0:2 gegen die SG LAL im Pokal in Leck. 

Bei schönstem Herbstwetter durften wir heute zu Gast bei der SG LAL in Leck sein. Wie auch im vorherigen Spiel konnten die Trainer wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Aufstellung war bis auf eine Personalie die gleiche. Für Enrico spielte diesmal Jorve.
Mit dem Anpfiff spielten wir den gewohnten Stil, der von den Trainern gefordert wird. Die Heimmannschaft hatte sich mit einer Viererkette in der Abwehr sehr defensiv eingestellt. 
Hier fanden wir leider in der ersten Hälfte kein wirksames Mittel, um etwas Zählbares zu ergattern. Es ging den Gastgebern allerdings nicht besser, denn unsere Abwehr hatte die Gegner auch im Griff. 
Die Heimmannschaft hatte leider kurz vor der Halbzeitpause Verletzungspech. Der Torwart hatte sich am Knöchel verletzt und musste somit durch einen Abwehrspieler ersetzt werden.
In der zweiten Halbzeit konnten sich die Fußballer der LAL nichts Nennenswertes erspielen. Das vorherige Gleichgewicht der Mannschaften kippte. In der 47. Minute konnte Elyas das 1:0 machen. Er hat einen verunglückten Pass in der Abwehr für sich gewinnen können und einfach mal frech abgezogen. Der Ball senkte sich hinter dem Torwart ab und schlug in die obere rechte Ecke des Tors ein.
Zehn Minuten später war er es auch, der das 2:0 einleitet. Im Mittelfeld konnte er den Ball ergattern und spurtete in Richtung Tor. Er wurde nach rechts abgedrängt, so dass er nur noch einen Pass spielen konnte.
Dieser kam so präzise in den gegnerischen Strafraum, dass Naning ihn ohne Bedrängnis einnetzen konnte.
Die Gegner stellten nun um, um vielleicht doch noch ein Unentschieden zu erzwingen. Daraus ergaben sich für Jorve und Mika große Räume, die sie gut für sich nutzen konnten, aber doch am Torwart scheiterten.
Im Mai spielen wir das Halbfinale gegen Hattstedt zu Hause.

D1 - Husumer SV 10:2

Vor einer Kulisse von über 50 Zuschauern kann die D1 im ersten Heimspiel der Saison erneut einen Sieg einfahren.

Am heutigen Samstag durften wir die Mannschaft des Husumer SV bei uns in Breklum willkommen heißen.
Die Partie stand eigentlich unter keinem guten Stern, denn die Trainer hatten sehr viele Ausfälle ihrer Stammspieler zu beklagen. Durch Landesauswahltraining, Verletzung und Terminkollision mussten fast die Hälfte des Kaders der ersten Mannschaft durch unsere starke D2 aufgefüllt werden. Die hatten ihrerseits allerdings auch Kummer, da sie zeitgleich zu uns spielen sollten.
Vielen Dank hier nochmals an Martin und Marten, die uns direkt ohne Murren ihre Spieler zur Verfügung gestellt haben!
Somit durften wir Elyas, Henry, Lenn und Til in unseren Reihen begrüßen.

Die so neu formierte Truppe brauchte ein wenig Zeit nach dem Anpfiff, um sich zu finden. Dieser Prozess war aber recht schnell beendet und es fiel das erste Tor für uns durch Matthis, der in gewohnt quirliger Art und Weise vorne durch einen Hackentrick von Enrico in Szene gesetzt wird und den Ball ins Tor schießt. Enrico konnte dann ca. 5 Minuten später das 2:0 erzielen, da er von Noah hervorragend bedient wird. Die Gäste bekamen etwas Oberwasser, als sie einen verunglückten Pass für sich gewinnen konnten und den Anschluss erzielen.
Den moralischen Aufbauer zerstörte Lenn dann aber im Anschluss und konnte mit einem "Fast-Seitfallzieher-Tor" und einem erneuten Tor danach alle Träume der Gegner auf ein gutes Ende für sie zunichte machen.
Mika hatte ihn beim letzten Tor durch einen schönen Querpass vorm Tor in eine schöne Schussposition gebracht.
Im Anschluss konnte unsere Offensive durch sehr gutes Pressing den Ball vor deren Tor gewinnen. Mika nahm den Ball dankend an und platzierte ihn im Tor.
Noah konnte kurz vor der Halbzeit einen schönen Steilpass von Tom zum Tor verwandeln womit es dann zu einem Halbzeitstand von 6:1 kam.
Mit Beginn der 2. Hälfte konnte Elyas eine Ecke von uns zum Tor verarbeiten. Kurz danach wollte ein Husumer im eigenen Strafraum dem Keeper etwas mit seinen Händen unter die Arme greifen. Der darauf folgende Strafstoß wurde von Til sehr routiniert in die obere rechte Ecke gehämmert.
Zehn Minuten später gelang es den Gegnern eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr auszunutzen und sie schossen das 2. Tor für sich.
Kurz vor Ende des Spiels konnte dann Lenn einen Abprallenden Schuss von Enrico zum Tor machen und Elyas hat sich dann auch noch mal mit einer tollen Doppelpasskombination mit Enrico belohnt.

Der Endstand von 10:2 wurde in keinster Weise durch die Trainer erahnt. Es war toll anzusehen, dass wir hervorragende Spieler in der 2. und einen sehr sicheren Ersatztorwart in unseren Reihen haben.
Nächstes Wochenende sind wir sehr gespannt wie die Partie gegen Hattstedt ausgehen wird. Wir hoffen, dass wir bis dahin unseren gesamten Kader wieder verfügbar haben.

SG Langenhorn/Enge - D1 0:7

Nach dem sehr gelungenen Saisonstart in der Verbandsligaquali ging es heute in die erste Runde des Pokals. Wir spielten gegen die SG Langenhorn / Enge und konnten unsere letzte Spielleistung mit einem eindeutigen Sieg bestätigen.

Leider hatten wir vorab mit Tarek und Marlon 2 Spieler die verletzungsbedingt nicht mitspielen konnten. Diese wurden zum einen von Lenn aus unserer starken D2 und zum anderen von Onno, der neu in die Mannschaft gekommen ist, ersetzt.
Beide gaben ihr Debüt in der Ersten.
Nach dem Anpfiff ging es erst einmal sehr gemächlich ins Spiel. Wir merkten aber schnell, dass die Gegner uns freie Hand im Spielaufbau ließen. Dieser Freiraum konnte in den ersten 20 Minuten allerdings in nichts Zählbares umgemünzt werden.
Einer der Debütanten (Lenn) konnte sich dann aber doch sehr gut über links durchsetzen und erkämpfte das erste Tor für uns.
Nun war der Knoten geplatzt.
Der quirlige Matthis hat 5 Minuten später den gegnerischen Torwart stark unter Druck setzen können und den Ball gewonnen. Er behielt die Nerven und netzte zum 0:2 ein.
Er war es auch, der kurz vor Halbzeitpfiff eine Flanke von Mika im Strafraum verwerten konnte und den Halbzeitstand von 0:3 festgemacht hat.
Nach dem Start der 2. Halbzeit gab es nun kein Halten mehr bei unserer Mannschaft. Sie drehte leistungstechnisch weiter auf und somit fand das Spiel nur noch in der Hälfte der Heimmannschaft statt.
Mika belohnte sich in der 35 Minute mit einem Tor für seine sehr gute Leistung, die er heute auf dem Spielfeld zeigte.
Danach schlug unser Mittelfeld weiter zu.
Erst war es Noah der einen abprallenden Schuss von Mika ins Tor schob. Dann konnte Naning eine schöne Ecke von Enrico verwandeln. Zu guter letzt war es noch Flemming, der sich den Ball vorne erarbeitete und sich sein Tor abholt.
Die Abwehrspieler hatten den Gegner fest im Griff und ließen nicht eine Chance zu.

Es war für die Trainer ein sehr ansehnliches Spiel, da die Vorgaben von uns hervorragend umgesetzt wurden. Derzeit ist die Abwehr einfach eine sichere Bank das Mittelfeld erarbeitet tolle Chancen/Tore und die Stürmer funktionieren auch.
Mehr geht nicht! Klasse!
Wir hoffen, dass das so weiter geht. 💪💪

TSV RW Niebüll - D1 0:3

Die neu formierte D1 Jugend mit Spielern der SG Mitte und des TSV DAB hat am Sonntag ihren ersten Pflichtspielsieg eingefahren.

Die Partie gegen die Erste des TSV Rot Weiß Niebüll war im Vorfeld schwer einzuschätzen. Dementsprechend gingen beide Mannschaften es am Anfang etwas ruhiger an.
Eine gute Chance nach 10 Minuten, die leider durch Marlon liegen gelassen wurde, deutete an, dass es hier durchaus zu einem Sieg kommen konnte.
Unsere sehr gut aufgestellte Abwehr um Hannes, Tom und Kim Ole ließen nichts für die Gegner zu. Mika konnte in der 22. Minute durch einen hervorragend gespielten Steilpass das 1:0 markieren und was dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Die 2.Hälfte begann mit einer guten Chance für die Gastgeber. Kjell konnte sie aber routiniert vereiteln. Danach nahmen wir das Spiel wieder an uns und es ergab sich direkt eine Riesengelegenheit für Matthis, der alleine vorm leeren Tor stand. Leider konnte er die tolle Vorarbeit von Naning nicht durch ein Tor krönen.
Das Tor holte er sich aber ein paar Sekunden später doch noch ab als er einen Pfostenabpraller von Naning nur noch einschieben musste.
Nicht nur Naning sondern auch Flemming, Noah und Mika haben im Mittelfeld alles im Griff gehabt und haben tolle spielerische Akzente gesetzt. Oftmals haben sie Tarek, Matthis und Enrico super mit Pässen bedient und damit in aussichtsreiche Situationen gebracht.
Marlon hat am Ende noch mit einer schönen Einzelaktion und mit einem sehr sehenswerten Tor für den Endstand von 3:0 gesorgt.

Mittwoch geht's zum Pokalspiel nach Langenhorn. Hoffentlich sehen wir dort erneut ein so sicheres Team!